Pflanzen Sie einen Baum!

Ein Baum bedeutet für die Orang-Utans alles: Auf ihm bauen sie ihre Schlafnester, sie ernähren sich von seinen Früchten, für die Affenkinder ist er der ideale Spiel- und Lernplatz. Jeder einzelne Baum ist ein unersetzliches Stück Heimat. Eine Heimat, die nach und nach schwindet – so wie im Mawas- Gebiet auf Borneo.

Riesige Flächen Torfmoorwälder wurden abgeholzt

Um ursprünglich Platz für Plantagen zu schaffen, sind dort in den vergangenen Jahren riesige Flächen Torfmoorwälder abgeholzt und trockengelegt worden. An diesen Stellen wächst fast keine gesunde Pflanze mehr. Dabei lebt in diesem Gebiet die letzte große wilde Orang-Utan-Population mit 3.000 Tieren.

Trotz der Rodung können viele Tiere ihre vertraute Umgebung nicht verlassen. Wohin sollten sie auch flüchten? Viele Orang-Utans versuchen verzweifelt, in der Einöde zurechtzukommen, doch sie finden nur schwer Nahrung und schlafen an ungeschützten Stellen. Ihnen fehlt dringend ein natürliches Habitat.

Ein neuer Wald für die Orang-Utans

Mit aller Kraft macht sich BOS deshalb für einen lebenden Regenwald in Mawas stark. In einem groß angelegten Wiederaufforstungsprojekt soll dort, wo jetzt nur öde Grassteppe zu finden ist, Schritt für Schritt, Baum für Baum ein immergrüner Dschungel entstehen – und damit wertvoller Lebensraum für unzählige Tiere.

Liebe Unterstützer, nicht weniger als eine Million Bäume wollen wir dort in den kommenden Jahren pflanzen. Eines unserer großen Vorhaben, bei denen wir dringend auf Ihre Hilfe angewiesen sind.

Unterstützen Sie uns auch dabei, einen atmenden Regenwald zu schaffen – und so den Orang-Utans eine Chance zum Überleben zu geben. Bitte spenden Sie noch heute.

 

SMS Spenden: Liebe UnterstützerInnen, Sie können uns auch mir einer SMS an 81190 unter Angabe des Kennworts BAUM unterstützen. Eine SMS kostet 7 Euro zzgl. Versandkosten. 6,83 Euro gehen direkt in die Naturschutzarbeit von BOS Deutschland.

Ähnliche Artikel