Sofi und Compost: Freunde fürs Leben

Datum

Montag, 9. Oktober 2017 - 10:00

Orang-Utans sind bekanntlich die Einzelgänger unter den Menschenaffen. Während Gorillas, Schimpansen und Bonobos in größeren Sozialverbänden leben, streifen Orang-Utans die meiste Zeit ihres Lebens alleine durch die Baumwipfel ihres Revieres. Orang-Utans, die feste Territorien bewohnen, verteidigen diese auch häufig gegenüber sogenannten „Pendler-Individuen“.  Aber wie heißt es so schön?: "Ausnahmen bestätigen die Regel",  so wie Sofi und Compost.


In der Ruhe liegt die Kraft

Die sanftmütige Compost wurde bereits im Februar 2015 zusammen mit vier weiteren Orang-Utans ausgewildert. Unser Monitoring-Team staunte nicht schlecht, denn anstatt getrennte Wege zu gehen, zogen Compost und die anderen „neuen Wilden“ die ersten sechs Monate in Freiheit gemeinsam durch den Bukit Batikap Nationalpark. Im April 2016, entließ BOS zwölf weitere Orang-Utans in den Nationalpark, darunter auch die scheue Sofi. So kam es, dass Compost auf einem ihrer Streifzüge auf Sofi traf. Von da an verbrachten die beiden 15-Jährigen regelmäßig viel Zeit miteinander. Vor allem Sofi profitierte davon, denn Composts selbstsichere und ruhige Art verhalf ihr zusehens zu neuem Selbstbewusstsein.   

 

Freundschaft auf „Orang-Utanisch“

Die beiden Orang-Utan Weibchen schienen die gegenseitige Gesellschaftlich sichtlich zu genießen. Neben gemeinsamen Erkundungstouren und ausgiebiger gegenseitiger Fellpflege, begannen Compost und Sofi ihre Nahrung miteinander zu teilen und bauten sogar ihre Schlafnester häufig im selben Baum um gemeinsame Ruhepausen einzulegen.

Eines Tages jedoch entdeckte unser Monitoring-Team Compost ohne Sofi. Doch bereits am darauffolgenden Tag bewegten sich die Zweige eines nahegelegenen Baumes. Konnte es sein? Ein gespannter Blick auf den GPS-Transmitter und tatsächlich: Sofi war zu ihrer Freundin zurückgekehrt! Anfänglich schien sie zögerlich, doch Compost wusste wie sie das Eis brechen konnte. Bereits nach wenigen Minuten groomten sich die beiden Freundinnen und teilten sich genüsslich ein Stück Rinde bevor sie gemeinsam weiterzogen.  

Es ist anzunehmen, dass auch Sofi und Compost die meiste Zeit ihres Lebens als Einzelgänger verbringen werden. Doch wir hoffen, dass sie sich von Zeit zu Zeit im Bukit Batikap Nationalpark begegnen und Momente vertrauter Zweisamkeit genießen werden.  
 

Werden auch Sie zum BOS-Unterstützer. Mit Ihrer Spende helfen Sie den Orang-Utans, dem Regenwald und damit auch unserem Klima. Jeder Beitrag hilft.

Galerie