Unsere Stars der ORANGUTAN JUNGLE SCHOOL: Mutter Clara und Tochter Clarita

Datum

Mittwoch, 12. Mai 2021 - 18:30

Diese Orang-Utans berühren die Herzen hunderttausender Menschen weltweit. In der Sendung ORANGUTAN JUNGLE SCHOOL können Sie unsere Waldschüler im Schutzzentrum von Nyaru Menteng auf ganz besondere Weise kennenlernen und sie durch ihren Alltag begleiten. Und dabei sind es vor allem die ganz individuellen Persönlichkeiten der Tiere, die zum Staunen, Lachen und Weinen einladen. In unserer Portraitreihe möchten wir Ihnen einige unserer tierischen TV-Stars noch einmal vorstellen.

Es gibt wohl kaum eine Geschichte aus unseren Rettungszentren, die mehr Menschen zu Tränen gerührt hat, als die von Clara und Claritas Wiedervereinigung. Wie die junge Mutter ihr Baby wieder in die Arme schließt und wie sie es beschützt vor allzu neugierigen Orang-Utans – wessen Herz berührte das nicht?

Doch Claras Geschichte bei BOS begann schon lange vor diesen dramatischen Ereignissen. Am 30. Januar 2007 kam sie im Alter von gerade einmal sechs Monaten in unser Rettungszentrum Nyaru Menteng. Das kleine Orang-Utan-Mädchen wog bei seiner Rettung aus einem Dorf nur zwei Kilogramm und war in einem schlechten gesundheitlichen Zustand. Eine heftige Ohrenentzündung und eine schlimmes Ekzem mussten dringend von unseren Tierärzten behandelt werden.

Nach ihrer Genesung besuchte Clara die Waldschule. Sie war eine gelehrige, ruhige Schülerin, so dass sie im November 2016 mit Eintritt in die Walduniversität den nächsten großen Schritt in Richtung Freiheit unternehmen konnte. Clara gehörte damals zu den ersten zwölf Orang-Utans, die die neue Vorauswilderungsinsel Salat Island beziehen durften.


Claras erste Schritte auf Salat Island 2016

Claras erste Schritte auf Salat Island 2016

Im Juli 2017 kam dort ihre Tochter Clarita auf die Welt. Doch kurz darauf begann das Drama. Denn Clarita war plötzlich verschwunden. Nach längerer Suche fand man das Kleine bei Rizki, einem damals 14-jährigen Orang-Utan-Männchen. Er hatte Clarita entführt.

Als wir sie ihm schließlich abnehmen konnten, hatte sie einen bösen Hautausschlag, vermutlich durch eine giftige Pflanze verursacht. Sie war stark unterernährt, da sie schon länger nicht gestillt wurde. Auf unserer Krankenstation in Nyaru Menteng wurde Clarita intensiv gepflegt und wieder aufgepäppelt. Clara blieb jedoch verschollen.

Erst Anfang August konnten wir Clara auf der Insel wieder finden. Sie schien sich in ihrer Trauer und Angst vor den anderen Orang-Utans versteckt zu haben, ganz besonders vor Rizki. Wir brachten auch Clara zurück nach Nyaru Menteng, wo sie glücklicherweise trotz der langen Trennung mit ihrer Tochter Clarita wieder vereint werden konnte. Hätte Clara ihre kleine Tochter nicht wieder in ihre Arme geschlossen, wäre Clarita eine weitere Waise im Rettungszentrum Nyaru Menteng geworden.


Clara und Clarita wieder vereint

Clara und Clarita wieder vereint

Nachdem Mutter und Tochter sich von den dramatischen Ereignissen erholt hatten, haben wir entschieden, dass sie eine neue Chance auf einer Vorauswilderungsinsel erhalten sollten. Im November 2017 brachten wir Clara und Clarita auf die Insel Bangamat. Ein stressiger Moment für Clara. Denn als die anderen Inselbewohner einen neugierigen Blick auf Mutter und Kind werfen wollten, weckte das schlimme Erinnerungen an die Kindesentführung in ihr. Doch sie meisterte die Situation mit Bravour.


Clara beschützt Clarita auf Bangamat

Clara beschützt Clarita auf Bangamat

Auf Bangamat erwies sich Clara als fürsorgliche Mutter, die ihrer Tochter alles beibrachte, was sie selbst in der Waldschule gelernt hatte. Dabei überzeugte sie uns so sehr von ihren Überlebensfähigkeiten, dass wir beschlossen, sie den großen Schritt in die Freiheit gehen zu lassen.


Bereit für die Freiheit

Bereit für die Freiheit

Mit zwölf Jahren wurde Clara im Oktober 2018 gemeinsam mit ihrer inzwischen einjährigen Tochter Clarita im Nationalpark Bukit Baka Bukit Raya ausgewildert. Die Ehre, ihre Transportbox zu öffnen, gebührte natürlich ihrer Babysitterin Ursulae, die über all die Jahre immer an Claras Seite war.


Ursulae entlässt Clara und Clarita in die Freiheit

Ursulae entlässt Clara und Clarita in die Freiheit

Hier wächst Clarita, deren Start ins Leben so dramatisch verlief, nun wild und frei an der Seite ihrer liebevollen Mutter Clara auf, die ihr alles beibringt, was ein wilder Orang-Utan können muss.

Möchten Sie einen unserer Waldschüler auf seinem Ausbildungsweg begleiten und ihm dabei Stück für Stück sein Leben in Freiheit zurückgeben? Dann werden Sie Pate!

Galerie