Schutzmasken für BOS-Mitarbeiter

Preis: 21,00 €

Eine Packung mit 50 Mund-Nasenschutz Masken:

Über 75.000 Gesichtsmasken benötigt BOS jährlich, um den Schutz der Orang-Utans zu gewährleisten. Nicht nur die Tierärzte verhindern so, dass gefährliche Keime und Erreger auf die Schützlinge übertragen werden. Auch die Babysitter tragen Gesichtsmasken. Denn durch ihre hohe genetische Verwandtschaft zu uns Menschen, sind die Orang-Utans besonders gefährdet, sich mit von uns übertragenen Krankheiten anzustecken. Deswegen ist in den BOS-Schutzzentren Maskenpflicht oberstes Gebot für alle, die näheren Kontakt mit den Schützlingen haben. Schließlich sollen die Orang-Utans gesund und stark bleiben, damit sie sich ganz auf ihre Ausbildung zu wilden Waldbewohnern konzentrieren können. Denn am Ende ihrer Zeit bei BOS wartet die Auswilderung auf sie: Ein selbstständiges Leben im Regenwald Borneos. Ein Leben in Freiheit.