Die sozialen Netzwerke der Tiere

Eine Frage der Persönlichkeit

Ort

Arte

Datum

Mittwoch, 28. Juli 2021 - 17:45

Nicht nur Menschen, sondern auch Tiere haben eine einzigartige Persönlichkeit: hitzig, ruhig, schüchtern, wagemutig, eigensinnig, rachsüchtig, besonnen - die Liste an Charaktereigenschaften ist lang. Jedes Tier verhandelt seine sozialen Beziehungen auf unterschiedliche Weise und hat eigene Taktiken entwickelt, um mit den Höhen und Tiefen des Lebens umzugehen.In dieser Folge geht es um die Persönlichkeit von Tieren und um ihre Bedeutung im Sozialgefüge.

In Radolfzell am Bodensee werden Kohlmeisen einem Persönlichkeitstest unterzogen, bei dem sich zeigt, dass sie besser zusammenarbeiten wenn verschiedene „Typen“ in der Gruppe vertreten sind. Der kollektive Charakter der in den Regenwäldern Panamas vorkommenden Azteca-Ameisen-Kolonien hat einen Einfluss auf die sie umgebende Flora.Der in der Savanne Kenias beheimatete Afrikanische Elefant lebt in Sozialgemeinschaften, deren Zusammenhalt durch bestimmte Charaktereigenschaften ihrer Mitglieder, wie etwa Besonnenheit und Sanftmut, gestärkt wird - was auch die Überlebenschancen der Gruppe erhöht. Im Regenwald Ugandas bedienen sich einige Schimpansen roher Gewalt, andere dagegen ihrer Intelligenz, um in der sozialen Hierarchie ihrer Gruppe aufzusteigen.
Hinweis


Synchronfassung, Online in der arte-Mediathek verfügbar von 01/07 bis 07/08