BOS eröffnet neue Vorauswilderungsinsel

Datum

Freitag, 14. Juli 2017 - 13:00

Am 11. Juli 2017 haben wir eine weitere Vorauswilderungsinsel eröffnet. Die Insel mit dem Namen „Insel 8“ hat eine Größe von drei Hektar und befindet sich in Ost-Kalimantan. Erste Bewohner sind auch schon auf dem Areal eingezogen um dort die letzte Stufe ihrer Ausbildung zum wilden Orang-Utan abzuschließen.

Die Vorauswilderungsinseln sind ein wichtiger Teil unseres Rehabilitationsprogramms. Nachdem die Orang-Utans bei uns erst in den Waldkindergarten gehen, dann verschiedene Klassen der Waldschule durchlaufen, gehen sie auf der Vorauswilderungsinsel den letzten Schritt vor ihrer endgültigen Rehabilitation. Dort leben sie unter nahezu authentischen Umständen und können ihre Selbstständigkeit unter Beweis stellen.

Erst wenn die Orang-Utans in der „Wald-Uni“ gut zurechtkommen und zeigen, dass sie eigenständig leben können, sind sie bereit für die Freiheit. Sie werden dann auf dem Festland ausgewildert.

Dr. Ir. Jamartin Sihite, Geschäftsführer der BOS Foundation, sagt hierzu: „Mit unserer #OrangutanFreedom-Kampagne haben wir uns ein ehrgeiziges Ziel gesteckt, denn wir möchten dieses Jahr mindestens 100 Orang-Utans auswildern. Wir müssen uns also gut überlegen, welche Maßnahmen und Ansätze uns helfen, dieses Ziel zu erreichen. Dazu gehören auch der Erwerb und der Ausbau von neuen Vorauswilderungsinseln.“ Je mehr Vorauswilderungsinseln wir haben, desto mehr Orang-Utans können schließlich auch gleichzeitig die letzte Stufe ihres Ausbildungsprogramms absolvieren.

Weiter sagte Dr. Sihite: „Momentan sind wir dabei, vier neue Inselgebiete allein in Samboja Lestari auszubauen. Aber auch außerhalb erschaffen wir gerade in Zusammenarbeit mit einer anderen Partei eine neue Vorauswilderungsinsel. Ich habe schon immer gesagt, dass man für den Schutz der Orang-Utans zusammen arbeiten muss. Wir können die Orang-Utans nicht retten, wenn gleichzeitig weiter massiv ihr Lebensraum zerstört wird. Wir müssen alle gemeinsam anpacken um diese wundervollen Tiere und den Regenwald langfristig zu bewahren. Und wir brauchen schließlich alle saubere Luft, keimfreies Wasser und ein ausgewogenes Klima. Also ist es auch eine Wechselwirkung.

Die Orang-Utans brauchen nicht nur uns, sondern wir brauchen auch sie, um den Regenwald zu bewahren. Dafür arbeiten wir Hand in Hand.

Werden Sie jetzt Pate eines rotbraunen Menschenaffen und helfen Sie mit, die Orang-Utans vor dem Aussterben zu bewahren.

Galerie