Als Unter­nehmen Großes bewirken

Auch als Unter­nehmen können Sie sich auf viel­fäl­tige Weise für den Erhalt der Orang-Utans und ihres Lebens­raums einsetzen. Egal, ob mit einer Mitar­bei­ter­ak­tion, einer Unter­neh­mens­spende oder auch gern mit einer ganz indi­vi­du­ellen Lösung…

Hand in Hand für eine Lebens­werte Zukunft

Es gibt nur eine Erde

Orang-Utan-Schutz ist Arten­schutz ist Klima­schutz. Das schließt uns Menschen mit ein und ist seit jeher das Motto von Borneo Oran­gutan Survival (BOS). Beide, die großen Menschen­affen und wir, leben auf und von demselben Planeten. Aller­dings sind wir es, die mitbe­stimmen, wie wir mit den Ressourcen der Erde umgehen. Daran entscheidet sich auch das Schicksal der Orang-Utans und all ihrer und unserer Mitle­be­wesen. Das gilt im Großen wie im Kleinen. Uns bleibt nur wenig Zeit, um die entschei­denden Maßnahmen umzu­setzen. Unser Ziel ist es, gemeinsam unter­neh­me­risch nach­hal­tiges Denken und Handeln zu fördern und dafür zu begeis­tern. Mit BOS posi­tio­nieren Sie sich für den Arten­schutz und den Klima­schutz. Denn nur zusammen, lässt sich syste­ma­tisch für unser Ökosystem Großes bewirken.

Sie möchten als Unter­nehmen spenden?

Mit einer Unter­neh­mens­spende für BOS zeigen Sie Enga­ge­ment bei Ihren Mitar­bei­tenden, Kundinnen und Kunden sowie Part­ner­un­ter­nehmen und unter­stützen direkt die Orang-Utan- und Regen­wald­schutz­pro­jekte von BOS Deutsch­land. Sie tragen dazu bei, dass Biodi­ver­sität und Arten­viel­falt auf Borneo erhalten bleiben und betreiben aktiven Klimaschutz.

Natür­lich ist es ebenso möglich, ein indi­vi­du­elles Projekt zu unter­stützen. Mit Ihrer Unter­neh­mens­spende haben wir die Möglich­keit, weitere finan­zi­elle Mittel von öffent­li­chen Gebern, wie zum Beispiel dem Bundes­mi­nis­te­rium für wirt­schaft­liche Entwick­lung (BMZ), zu bean­tragen. Indem wir diese Insti­tu­tionen von wich­tigen Projekt­ideen über­zeugen, können wir Ihre Spende vervielfachen.

Sehr gern entwi­ckeln wir mit Ihnen indi­vi­du­elle Spen­den­ak­tionen, die zu Ihren Bedürf­nissen passen. Egal, ob Sie dabei einmalig, regel­mäßig oder anlass­be­zogen helfen möchten.

Genau wie Sie wählen wir unsere Part­ner­un­ter­nehmen sorgsam aus. Im gemein­samen Gespräch finden wir heraus, welche Art der Zusam­men­ar­beit sinn­voll ist. Es geht um Vertrauen auf beiden Seiten.

Mit BOS können Sie inno­va­tive, wirkungs­volle und span­nende Arten- und Natur­schutz­pro­jekte stra­te­gisch gestalten und verwirklichen.

    Unsere Partner

    Reinhard Schneider und Damniel Merdes bei Spendeübergabe für BOS Deutschland

    Werner & Mertz (Frosch)

    Das Unter­nehmen Werner & Mertz steht für Umwelt­be­wusst­sein und Nach­hal­tig­keit. Dafür erhielt Rein­hard Schneider, Vorsit­zender der Geschäfts­führ­tung, den Deut­schen Umwelt­preis. Das Preis­geld spen­dete er komplett an BOS für die Wieder­auf­fors­tung in Mawas.

    Weleda Besuch im Mawas Gebiet

    Weleda

    Das Natur­kos­me­tik­un­ter­nehmen WELEDA forstet gemeinsam mit BOS Deutsch­land Regen­wald in Mawas auf: Torf­moor­ge­biete werden wieder­ver­nässt, Baum­setz­linge gepflanzt, ein lang­fristig ange­legtes Bildungs­pro­jekt ins Leben gerufen…

    Baby Meryl isst eine Frucht

    Wheaty

    Vor knapp 30 Jahren star­tete Wheaty als Pionier der veganen Ernäh­rung. Heute ist die pflan­zen­ba­sierte Ernäh­rungs­weise im Main­stream ange­kommen und bringt auch Themen wie Nach­hal­tig­keit und Palmöl immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit.

    Kanalbau in Mawas

    Toshiba Railway

    Die Mitar­bie­tenden von Toshiba Railway haben über das Aufräumen ihrer digi­talen Daten Spei­cher­platz frei gemacht. Das spart Energie — und ist gut für das Klima. Dafür bedankte sich das Unter­nehmen mit einer Spende bei BOS Deutschland.

    Sie möchten sich als Unter­nehmen in Form einer Koope­ra­tion engagieren?

    • Eine Zusam­men­ar­beit mit BOS Deutsch­land bietet Ihnen verschie­dene Möglich­keiten: Sie können sich als Unter­nehmen ökolo­gisch nach­haltig enga­gieren und dabei durch gemein­same Ziele syste­ma­tisch und glaub­würdig über­zeugen und begeistern.
    • Jede Koope­ra­tion ist indi­vi­duell. Unsere Prin­zi­pien der Zusam­men­ar­beit sind Part­ner­schaft auf Augen­höhe und Dialog.
    • Gemeinsam entscheiden wir, ob die Basis für eine Zusam­men­ar­beit gegeben ist.
    • Lösungs­ori­en­tiertes Denken und Handeln, konstruk­tive Impulse für unsere Arbeit und Unter­stüt­zung in der Entwick­lung und Umset­zung öffent­lich­keits­wirk­samer Initia­tiven – das sind für uns wich­tige Aspekte auf dem Weg zu einer wach­senden Bewe­gung, die für nach­hal­tige Verant­wor­tung einsteht.
    • Die Förde­rung des Umwelt­be­wusst­seins bei Kunden und Kundinnen, Mitar­bei­tenden und anderen Inter­es­sen­gruppen durch Dialog und Vermitt­lung von Wissen ist ein wich­tiger Bestand­teil. Mit Themen wie “Was hat Orang-Utan-Schutz mit einem nach­hal­tigen Wert­stoff­kreis­lauf zu tun?”, “Wie konsu­mieren und produ­zieren wir nach­haltig, damit es eine lebens­werte Zukunft bleibt?“, „Was kann jeder Einzelne von uns tun und was wir gemeinsam?“ gehen wir in den Austausch.
    • Oder kaufen Sie mit uns einfach  eine Palm­öl­plan­tage und schaffen Sie mit uns Wild­tier­kor­ri­dore für Orang-Utans, Nasen­affen, Zwerg­ele­fanten oder Bantengs.

    All das sind Möglich­keiten, wie wir gemeinsam Ihre Corpo­rate Social Respon­si­bi­lity Stra­tegie gestalten und umsetzen können. Am Anfang steht das Gespräch. Am Ende eine auf Sie zuge­schnit­tene Lösung. Spre­chen Sie uns einfach an. Wir freuen uns darauf, Ihre Wünsche und Vorstel­lungen von unter­neh­me­ri­schem Enga­ge­ment kennen­zu­lernen und umzusetzen.

    1

    Ich freue mich auf Ihre Ideen und Fragen!

    Janine Moritz

    Koope­ra­tionen und Impact

    Häufige Fragen und Antworten

    Können wir als Unter­nehmen konkrete Projekte fördern?

    Your Subtitle Goes Here

    Ja, selbst­ver­ständ­lich ist es möglich, dass Sie sich in einem Projekt, das Ihnen beson­ders am Herzen liegt, gezielt enga­gieren. Wir wissen, wie wichtig die direkte Projekt­nähe ist. Als Unter­nehmen möchten Sie sehen, welche Wirkung bzw. welchen Impact Sie mit Ihrem Enga­ge­ment leisten. Das alles können wir Ihnen gern in einem persön­li­chen Gespräch darlegen. Melden Sie sich einfach gern bei uns.

    Wie hoch sind Spenden steu­er­lich absetzbar? 

    Your Subtitle Goes Here

    Ähnlich wie Privat­per­sonen haben auch Sie als Unter­nehmen die Möglich­keit, Ihre Spende steu­er­lich als Sonder­aus­gaben bzw. Betriebs­aus­gaben geltend zu machen. Im Allge­meinen können Kapi­tal­ge­sell­schaften jähr­lich Spenden bis zu einer Höhe von 20 Prozent Ihrer Gesamt­ein­künfte oder 4 Promille der Summe der gesamten Umsätze und der im Kalen­der­jahr aufge­wen­deten Löhne und Gehälter (§ 10b Abs. 1 S. 1 EStG) geltend machen. Über­schreiten Ihre Unter­neh­mens­spenden diese Grenze, haben Sie als Unter­nehmen aber die Möglich­keit, den Über­schuss als soge­nannten Spen­den­vor­trag aufs Folge­jahr zu über­tragen. Einzel­un­ter­nehmer und Perso­nen­ge­sell­schaften wiederum können Spenden nicht als Betriebs­aus­gaben von ihrem Gewinn abziehen lassen. Hier gibt es die Möglich­keit, die Spenden als Sonder­aus­gaben in der persön­li­chen Steu­er­erklä­rung des Unter­neh­mers bzw. Gesell­schaf­ters geltend zu machen.

    Was haben Unter­nehmen von Spenden? 

    Your Subtitle Goes Here

    Ihre Spende zeigt gesell­schafts­po­li­ti­sches Enga­ge­ment und unter­stützt unmit­telbar unsere Vision, dass die notwen­dige Pflanzen- und Arten­viel­falt auf diesem Planeten erhalten bleibt. Jede Spende kann ein wich­tiges kommu­ni­ka­tives Signal nach innen und außen sein. Denn nicht nur Arbeit­neh­me­rinnen und Arbeit­nehmer werden immer kriti­scher, wenn es darum geht, sich für einen Arbeit­geber zu entscheiden. Auch Kunden, Koope­ra­ti­ons­partner und Netz­werke suchen immer gezielter nach Unter­nehmen, die gesell­schafts­po­li­ti­sche Verant­wor­tung über­nehmen. Gleich­zeitig ist es genau diese breite Kommu­ni­ka­ti­ons­basis, die es so entschei­dend macht als Multi­pli­kator mit gutem Beispiel voran­zu­gehen. Sie moti­vieren andere, es Ihnen gleich zu tun. Und nicht zu vergessen: Ihre Unter­neh­mens­spenden sind steu­er­be­güns­tigt. So leistet Ihr unter­neh­me­ri­sches Enga­ge­ment einen lang­fris­tigen Beitrag, für Orang-Utans, den Regen­wald und eine enkel­taug­liche Zukunft.

    Was ist besser: Spende oder Sponsoring?

    Your Subtitle Goes Here

    Das kommt ganz auf Ihre persön­li­chen Präfe­renzen an. Spenden sind Zuwen­dungen ohne direkte Gegen­leis­tung und bis zu einer gewissen Höchst­grenze steu­er­lich abzugs­fähig. Spon­so­ring basiert auf Gegen­leis­tungen. Typi­sches Beispiel ist die Über­nahme von Kosten durch den Spon­so­ring­partner im Rahmen von Veran­stal­tungen. Spon­so­ring­kosten können Sie somit auch unbe­grenzt als Betriebs­kosten steu­er­lich geltend machen. In diesem Fall stellen wir Ihnen eine Rech­nung aus und keine Spendenbescheinigung.

    Gern erör­tern wir gemeinsam mit Ihnen, welche Form des Corpo­rate Giving für Ihr Unter­nehmen die beste ist. Melden Sie sich einfach bei uns. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

    Wie werden Spenden steu­er­lich berücksichtigt? 

    Your Subtitle Goes Here

    Das hängt von der Unter­neh­mens­form und der Spen­den­summe ab. Im Grunde genommen können Kapi­tal­ge­sell­schaften ihre Spenden steu­er­lich als Sonder­aus­gaben bzw. Betriebs­aus­gaben geltend machen. Das ist jedoch nur bis z u einer gewissen Höhe möglich. So dürfen Unter­neh­mens­spenden jähr­lich bis zu einer Höhe von 20 Prozent der Gesamt­ein­künfte oder 4 Promille der Summe der gesamten Umsätze und der im Kalen­der­jahr aufge­wen­deten Löhne und Gehälter (§ 10b Abs. 1 S. 1 EStG) geltend machen. Über­schreiten Ihre Unter­neh­mens­spenden diese Grenze, haben Sie als Unter­nehmen aber die Möglich­keit, den Über­schuss als soge­nannten Spen­den­vor­trag aufs Folge­jahr zu über­tragen. Einzel­un­ter­nehmer und Perso­nen­ge­sell­schaften wiederum können Spenden nicht als Betriebs­aus­gaben von ihrem Gewinn abziehen lassen. Hier gibt es die Möglich­keit, die Spenden als Sonder­aus­gaben in der persön­li­chen Steu­er­erklä­rung des Unter­neh­mers bzw. Gesell­schaf­ters geltend zu machen.

    Sind Spenden umsatzsteuerpflichtig? 

    Your Subtitle Goes Here

    Geld­spenden sind nicht umsatz­steu­er­pflichtig. Wenn Sie mit ihrem Unter­nehmen in Form von Sach­spenden unter­stützen möchten, spre­chen sie uns an.

    Welche Arten von Spenden sind als Betriebs­aus­gaben abzugsfähig?

    Your Subtitle Goes Here

    Das kommt auf die Unter­neh­mens­form und die Spen­den­form an. Unter­stützen Sie eine gemein­nüt­zige Orga­ni­sa­tion als Kapi­tal­ge­sell­schaft, so können Sie Ihre Spenden steu­er­lich als Sonder­aus­gaben bzw. Betriebs­aus­gaben geltend machen. Das ist jedoch nur bis z u einer gewissen Höhe möglich. So dürfen Unter­neh­mens­spenden jähr­lich bis zu einer Höhe von 20 Prozent der Gesamt­ein­künfte oder 4 Promille der Summe der gesamten Umsätze und der im Kalen­der­jahr aufge­wen­deten Löhne und Gehälter (§ 10b Abs. 1 S. 1 EStG) geltend machen. Über­schreiten Ihre Unter­neh­mens­spenden diese Grenze, haben Sie als Unter­nehmen aber die Möglich­keit, den Über­schuss als soge­nannten Spen­den­vor­trag aufs Folge­jahr zu über­tragen. Einzel­un­ter­nehmer und Perso­nen­ge­sell­schaften wiederum können Spenden nicht als Betriebs­aus­gaben von ihrem Gewinn abziehen lassen. Hier gibt es die Möglich­keit, die Spenden als Sonder­aus­gaben in der persön­li­chen Steu­er­erklä­rung des Unter­neh­mers bzw. Gesell­schaf­ters geltend zu machen.

    Entscheiden Sie sich für eine Unter­stüt­zung in Form von Spon­so­ring, so stellen wir Ihnen eine Rech­nung und Sie können diese als Betriebs­kosten steu­er­lich geltend machen.

    Was für Corpo­rate Giving-Beispiele gibt es?

    Your Subtitle Goes Here

    Wir bieten Ihnen verschie­dene Möglich­keiten, unter­neh­me­ri­sches Enga­ge­ment zu zeigen und zu leben – für die Orang-Utans, für den Regen­wald, für unseren Planeten. Sehr gern entwi­ckeln wir mit Ihnen indi­vi­du­elle Spen­den­ak­tionen, die zu Ihren Bedürf­nissen passen. Egal, ob Sie dabei einmalig, regel­mäßig oder anlass­be­zogen helfen möchten. Wir haben viel Erfah­rung bei der Umset­zung indi­vi­du­eller Unter­neh­mens­spen­den­ak­tionen wie z.B. Spenden statt Schenken (zu Weih­nachten), Firmen­läufe, Mitar­bei­ter­wett­be­werbe u.v.m. Spre­chen Sie uns einfach an. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Wünsche kennenzulernen.

    Ist BOS Deutsch­land auch seriös bzw. kommt meine Unter­neh­mens­spende an?

    Your Subtitle Goes Here

    Spenden sind Vertrau­ens­sache. BOS Deutsch­land ist seriös und als gemein­nüt­ziger und beson­ders förde­rungs­wür­diger Verein aner­kannt. Darüber hinaus haben wir uns der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen. Doch Trans­pa­renz bedeutet für uns mehr als die Teil­nahme an entspre­chenden kosten­in­ten­siven Spen­den­sie­geln und Zerti­fi­katen. Deswegen veröf­fent­li­chen wir selbst­ver­pflich­tend jähr­lich sowohl einen Jahres- und Tätig­keits­be­richt als auch einen Finanz­be­richt entspre­chend den Vorgaben des Deut­schen Spen­den­rates, indem wir genau aufschlüs­seln, welche Einnahmen wir woher erhalten haben, wohin diese geflossen sind und was wir mit Ihrer Unter­stüt­zung bewirken konnten.

    Gerade als Unter­nehmen legen Sie natür­lich Wert auf Trans­pa­renz und Qualität. Selbst­ver­ständ­lich werden Sie auch indi­vi­duell über die Wirkung Ihrer Spende auf dem Laufenden gehalten und erhalten ein lücken­loses Repor­ting. Sie können sich gewiss sein, dass Sie mit BOS Deutsch­land einen Koope­ra­ti­ons­partner an Ihrer Seite haben, der sich kompe­tent und leiden­schaft­lich Ihren Bedürf­nissen annimmt. Und egal, zu welchem Zweck: Wir freuen uns darauf, Ihre Vorstel­lungen zuver­lässig und indi­vi­duell umzusetzen.

    Ihre Fragen und Anre­gungen sind uns immer will­kommen. Melden Sie sich einfach tele­fo­nisch oder per Mail bei uns.

    Erhalte ich eine Spen­den­be­schei­ni­gung für unsere Unternehmensspende?

    Your Subtitle Goes Here

    Selbst­ver­ständ­lich. Wir versenden immer auto­ma­tisch und unauf­ge­for­dert zu Beginn eines neuen Jahres Quit­tungen für das gesamte zurück­lie­gende Jahr. Sollten Sie eine sofor­tige Spen­den­be­schei­ni­gung benö­tigen, so brau­chen Sie uns das nur mitzu­teilen. Wir freuen uns darauf, auf Ihre indi­vi­du­ellen Bedürf­nisse einzugehen.

    Spenden sind Vertrauenssache

    1

    Eine trans­pa­rente Mittel­ver­wen­dung ist für uns selbst­ver­ständllich. Wir haben uns im September 2013 der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen und unter­zeich­neten deren Selbstverpflichtungserklärung.