Volontär-Programme

Einen Auslands­auf­ent­halt mit etwas sinn­vollem verbinden? Frei­wil­li­gen­ar­beit macht es möglich. Als Volontär:in in unserem Rettungs­zen­trum Samboja Lestari helfen Sie mit, das tägliche Essen für Orang-Utans vorzu­be­reiten oder die Gehege inter­es­sant zu gestalten. Bereit für ein unver­gess­li­ches Abenteuer?

Frei­wil­li­gen­ar­beit in Borneo

Der Orang-Utan ist ein Symbol und Sympa­thie­träger für Indo­ne­sien und Malaysia. Die Heimat dieser fried­li­chen Menschen­affen sind die Inseln Sumatra und Borneo. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen an einem Volontär-Einsatz auf Borneo inter­es­siert sind. Eine Zeit in den Orang-Utan-Projekten der BOS Foun­da­tion vor Ort zu verbringen, ist für viele der Traum ihres Lebens.

1Wo kann man ein Volon­ta­riat bei den Orang-Utans machen?

Sie sind inter­es­siert an Frei­wil­li­gen­ar­beit für und mit den Orang-Utans? Unsere Koope­ra­ti­ons­partner von “The Great Projects” orga­ni­siert für Orang-Utan-Freunde Volon­tär­ein­sätze auf Borneo, die ein einma­liges Erlebnis bieten: Die Volon­täre haben die Möglich­keit, die Arbeit von BOS Foun­da­tion direkt in den Rettungs­zen­tren Samboja Lestari und  Nyaru Menteng kennenzulernen.

Was sind die Voraus­set­zungen für einen Volon­tär­ein­satz bei „The Great Projects“?

An erster Stelle Lust, gemeinsam mit anderen etwas Sinn­volles zu tun, Liebe zu Tieren und der Natur und mindes­tens zwei Wochen Zeit.

Sie werden vor Ort Teil einer inter­na­tio­nalen Gruppe von Volon­tären sein. Deswegen sind gute Englisch­kennt­nisse Voraus­set­zung. So können Sie Ihre Zeit vor Ort noch mehr genießen und sich mit den anderen Menschen aus der ganzen Welt austauschen.

Von Ihren Gebühren zur Teil­nahme am Programm kommen dreißig Prozent denVolontäre beim Basteln von Enrichment für die Orang-Utans Orang-Utans in Borneo direkt zugute. Damit werden die rotbraunen Menschen­affen gleich doppelt unter­stützt. Lust auf einen Erleb­nis­be­richt aus erster Hand? Hier ist er.

Beschäf­ti­gungs­spiel­zeug basteln, damit den Tieren nicht lang­weilig wird

Inter­es­senten aller Alters­gruppen sind will­kommen. Es ist nie zu spät, sich große Träume zu erfüllen und bei einem der bedeu­tendsten Arten­schutz-Projekte mitzu­ma­chen. Wenn Sie sich für dieses Angebot entscheiden, füllen Sie enfach das Formular weiter unten aus.

Wir leiten Ihre Daten direkt an Great Projects weiter, die sich dann mit Ihnen in Verbin­dung setzen.

Eines sollten Sie unbe­dingt noch wissen, bevor Sie sich entscheiden: Ein direkter, körper­li­cher Kontakt zu unseren Orang-Utans ist absolut ausge­schlossen! Der Grund ist einfach: Unsere Orang-Utans haben nur wenige feste Bezugs­per­sonen aus den Stationen, mit denen sie eine vertrau­ens­volle Bezie­hung haben. Diese Bezie­hungen werden über Jahre aufge­baut und sind Basis für die Lern­er­folge bei den Tieren. Darüber hinaus sollen sich die Tiere nicht an den Umgang mit Menschen gewöhnen.

Dazu kommt, dass Menschen­affen anfällig für von Menschen über­trag­bare Krank­heiten sind. Auch dieses Risko halten wir um Rettungs­zen­trum so gering wie möglich. Das muss jeder wissen, der für ein Orang-Utan-Projekt arbeiten will. Weitere Infor­ma­tionen zu diesem Thema finden Sie hier.

Sie wollen dabei sein? Wir freuen uns, wenn Sie uns nach Ihrer Reise über Ihre Eindrücke und Erfah­rungen berichten. Sie können sich jeder­zeit bei uns unter info@orangutan.de oder +49 (0)30 890 60 76 0 melden.

Volontäre helfen im Orang-Utan-Rettungszentrum

häufige Fragen zum Volontär-Programm

Wo kann man ein Volon­ta­riat bei den Orang-Utans machen?

Your Subtitle Goes Here

Unsere Empfeh­lung ist unser Partner „The Great Projects“. Sie können entweder das Formular unten ausfüllen oder sich direkt bei den dortigen Ansprechpartner:innen melden. Infos und Kontakt­daten finden Sie auf der Website von The Great Projekcts.

Welche Spra­chen brauche ich für die Freiwilligenarbeit?

Your Subtitle Goes Here

Englisch­kennt­nisse sind eine zentrale Voraus­set­zung für das Programm, da die gesamte Arbeits­or­ga­ni­sa­tion vor Ort auf Englisch erfolgt. Auch für den Austausch der Frei­wil­ligen aus der ganzen Welt unter­ein­ander ist Englisch die verbin­dende Sprache. Make the most out of it!

Was kostet die Teil­nahme an dem Programm?

Your Subtitle Goes Here

Über die aktu­ellen Gebühren und wie sie sich zusam­men­setzen, können Sie sich bei The Great Projects infor­mieren. Manchmal bieten sie zusätz­liche Rabatte für Volon­täre, die über BOS Deutsch­land e.V. kommen. Spre­chen Sie die Koor­di­na­toren bei The Great Projects direkt drauf an.

Wohin geht das Geld von den Gebühren?

Your Subtitle Goes Here

30% der Gebühren für den Aufent­halt in unseren Orang-Utan-Rettungs­zen­tren fließen direkt in das Programm.

Finden die Frei­wil­li­gen­pro­gramme auch in Zeiten der Corona-Pandemie statt?

Your Subtitle Goes Here

Aktuell ist eine Anreise nach Indo­ne­sien mit einem Touris­ten­visum nicht möglich. Wir alle hoffen, dass sich die Corona-Situa­tion bald entspannt und die Volontär-Programme spätes­tens Anfang 2022 wieder losgehen können. Aktu­elle Infor­ma­tionen können Sie jeder­zeit bei The Great Projects erfragen.

Sonja Wende

Sie haben Fragen?

Sonja Wende hilft Ihnen gerne weiter.

Spenden sind Vertrauenssache

1

Eine trans­pa­rente Mittel­ver­wen­dung ist für uns selbst­ver­ständllich. Wir haben uns im September 2013 der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen und unter­zeich­neten deren Selbstverpflichtungserklärung.