Ihr Vermächtnis für die Orang-Utans

Was soll von uns bleiben, wenn wir nicht mehr sind? Wie können wir etwas erschaffen, das über unser eigenes Leben hinaus­wirkt? Das sind Fragen, die sich viele Menschen irgend­wann einmal stellen.

Über das Leben hinaus

Mit dem Nach­lass ein Zeichen setzen

Und das sind Fragen, die sich oft auch um das eigene Testa­ment drehen. Wie soll es aussehen? Was beinhalten? Diese Fragen sind oft nicht leicht zu beant­worten. Denn mit dem, was unser testa­men­ta­ri­sches Erbe beinhaltet, nehmen wir weit über das eigene Leben hinaus Einfluss nehmen und setzen Zeichen. Wer sich dafür entscheidet, in seinem Testa­ment bedrohte Tiere wie die Orang-Utans oder ihren Lebens­raum, den Regen­wald, zu bedenken, doku­men­tiert damit klar und deut­lich: Ich möchte auch nach meinem Tod Verant­wor­tung tragen. Für alles Leben, das nach mir kommt, für die Arten­viel­falt, die Erde. Gern können Sie auch für erste Infor­ma­tionen unseren Ratgeber zum Testa­ment kostenlos herunterladen.

Wir sind für Sie da!

Gern unter­stützen wir Sie, wenn Sie ein Testa­ment schreiben und darin die Orang-Utans und ihren Lebens­raum berück­sich­tigen möchten. Wie Ihr Nach­lass in Ihrem Sinne und zugunsten des Arten­schutzes gestaltet werden kann, erör­tern wir mit Ihnen jeder­zeit gern in einem persön­li­chen Gespräch.

  • Sorg­falt und Respekt

Wir kümmern uns um eine sorg­fäl­tige Abwick­lung Ihres Erbes und respek­tieren dabei alle Ihre persön­li­chen Wünsche.

  • Ohne Erbschafts­steuer

BOS Deutsch­land e.V ist eine gemein­nüt­zige Orga­ni­sa­tion und somit von der Erbschafts­steuer befreit. Jede testa­men­ta­ri­sche Zuwen­dung kommt frei von Abzügen komplett den Orang-Utans und ihrem Lebens­raum zugute.

  • Daten­schutz

Daten­schutz und Diskre­tion sind für uns selbstverständlich.

Häufige Fragen und Antworten

Was ist eine Testamentsspende?

Your Subtitle Goes Here

Kann man sein Erbe spenden? Kann man einem Verein etwas vererben? Ja, das ist möglich und wird Testa­ments­spende genannt.  Sie haben dadurch sogar einen großen Vorteil: Indem Sie Ihr Vermächtnis spenden, ist Ihr Nach­lass von der Erbschafts­steuer befreit. Wenn Sie also Ihren Nach­lass spenden, wird steu­er­lich nichts abge­zogen und es kommt alles eins zu eins beim Nach­lass­emp­fänger an – in unserem Fall den Orang-Utans.

Was muss ich beachten, wenn ich mein Erbe spenden bzw. was muss ich beachten, wenn ich mit meinem Testa­ment spenden möchte?

Your Subtitle Goes Here

Erst einmal danken wir Ihnen sehr, dass Sie über­legen, mit Ihrem Testa­ment eine gemein­nüt­zige Spende zu tätigen. Wie bei so vielem, gibt es auch beim Nach­lass viele büro­kra­ti­sche und recht­liche Regu­la­rien zu beachten. Gern helfen wir Ihnen, sich mit diesen vertraut zu machen. Hierzu haben wir einen Ratgeber zum Testa­ment entwi­ckelt, den Sie hier gratis herun­ter­laden können. Sehr gern schi­cken wir Ihnen den Ratgeber auch kostenlos zu. Rufen Sie uns einfach an, senden Sie uns eine E‑Mail oder schreiben Sie uns per Post. Gern klären wir Ihre Fragen mit Ihnen.

Ist mein Erbe bei BOS sicher? Kann ich BOS vertrauen, dass mein Nach­lass auch bei den Orang-Utans und ihrem Lebens­raum ankommt?

Your Subtitle Goes Here

Alle Spenden sind Vertrau­ens­sache, auch wenn das Geld vererbt wird. BOS Deutsch­land ist seriös und als gemein­nüt­ziger und beson­ders förde­rungs­wür­diger Verein aner­kannt. Darüber hinaus haben wir uns der „Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft“ ange­schlossen. Doch Trans­pa­renz bedeutet für uns mehr als die Teil­nahme an entspre­chenden Alli­anzen. Deswegen veröf­fent­li­chen wir jähr­lich sowohl einen Jahres- und Tätig­keits­be­richt als auch einen Finanz­be­richt. Darin schlüs­seln wir genau auf, welche Einnahmen wir woher erhalten haben, wohin diese geflossen sind und was wir mit Ihrer Unter­stüt­zung bewirken konnten.

Sonja Wende

Sie haben Fragen?

Sonja Wende hilft Ihnen gerne weiter.

Spenden sind Vertrauenssache

1

Eine trans­pa­rente Mittel­ver­wen­dung ist für uns selbst­ver­ständllich. Wir haben uns im September 2013 der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen und unter­zeich­neten deren Selbstverpflichtungserklärung.