25. April 2016

Bennis Reise­ta­ge­buch — Ankunft in Jakarta

Benni Over und seine Familie sind in Indo­ne­sien ange­kommen. Hier berichten Sie von ihren Reise­er­leb­nissen im Land der Orang-Utans.

24. April / Jakarta / Ange­kommen: Nach 26 Stunden (ab Düssel­dorf mit Stop in Dubai und dann weiter nach Jakarta), mit vier großen Koffern, zehn Hand­ge­päck­stü­cken, einem Roll­stuhl, sind vier recht müde Menschen — weil fast ohne Schlaf — am Sonntag um 17.00 Uhr Indo­ne­sien-Zeit in Jakarta ange­kommen (Foto: links Florian, vorne Benni und ganz rechts Connie).
Erst mal geschafft. Sie werden abge­holt von Helfe­rinnen und Helfern des Hotels und dem Team Willie Smits.
Gleich auffällig sind die hohen Tempe­ra­turen um 35° mit einer sehr hohen Luftfeuchtfeuchtigkeit.
Zunächst geht es ins Hotel, denn dort wartet Willie Smits auf die Borne­or­ei­senden aus dem Kreis Neuwied.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Abend kommen sie das erste Mal zusammen: Willie Smits, einer der Gründer der BOS Foun­da­tion, und Benni. Sie erzählen sich gegen­seitig von ihren Akti­vi­täten in ihren unter­schied­li­chen Welten. Willie, der promo­vierte Forst­wis­sen­schaftler und einer der bekann­testen Akti­visten für in Not gera­tenen Orang-Utans. Benni, der mit seinem Projekt unter anderem in deut­schen Schulen unter­wegs ist, um die nach­fol­gende Genera­tion über die Zusam­men­hänge von Regen­wald und Klima­schutz zu infor­mieren und darüber zu Hand­lungs­al­ter­na­tiven zu bewegen. Willie ist ganz gerührt, als Benni ihm dass von Kathrin und ihm gemalte Bild überreicht.