3. Juli 2017

Cindy – eine liebe­volle Mutter mit ihrer kleinen Riwut

Seit fast vier Jahren leben Mama Cindy und Tochter Riwut nun schon im Bukit Batikap Natur­schutz­ge­biet in Zentral­ka­li­mantan, wohin wir sie damals ausge­wil­dert haben. Vor einigen Tagen nun, hatten wir – unser Moni­to­ring-Team und ich, Tier­arzt Arga Sawung Kusuma – nun die Möglich­keit, die beiden zu beobachten.

Zunächst sah ich nur Riwut, der ganz alleine auf einem umge­fal­lenen Baum spielte. Mein Blick ging nach oben und da sah ich dann auch Cindy, die ihre kleine Tochter ganz genau beob­ach­tete. Sobald Riwut unsere Anwe­sen­heit bemerkte, brachte sie sich ganz schnell in den Armen ihrer Mutter in Sicherheit.

1

Die beiden ließen keine Zeit verstrei­chen und suchten schnell das Weite. Schließ­lich stoppten sie an einem Baum um ein biss­chen Rinde zu naschen und setzten ihren Weg anschlie­ßend weiter fort.

1

Nachdem wir die zwei einige Stunden beob­achtet hatten, merkten Cindy und Riwut erneut, dass sie nicht allein waren. Sofort bekun­dete die Mama mit lauten Kuss­ge­räu­schen ihren Unmut über unsere Anwe­sen­heit und trat mit Riwut erneut den Rückzug an.

Da die Sonne eh langsam unter­ging, beschlossen wir, den beiden nicht mehr weiter zu folgen. Es war ein wunder­schönes Erlebnis, Cindy und Ritwut nach so langer Zeit wieder­zu­sehen und fest­stellen zu können, dass die beiden sich prächtig in ihrer neuen Heimat einge­lebt hatten. Sie waren gesund und lebhaft und es war über­haupt nicht mehr erkennbar, dass Cindy einmal als Haus­tier ihr Dasein fristen musste. Und noch schöner war es, zu sehen, wie liebe­voll sie sich um Riwut kümmerte. Das sind die Momente, die uns zeigen, dass wir alles richtig gemacht haben.

Werden Sie jetzt Pate eines rotbraunen Menschen­affen und helfen Sie mit, die Orang-Utans vor dem Aussterben zu bewahren.