Orang-Utan-Babys sind in ihren ersten sieben Lebens­jahren komplett auf ihre Mütter ange­wiesen. Sie lernen während dieser Zeit von ihren Müttern alle notwen­digen Fähig­keiten, um später selbst­ständig im Wald leben zu können.

Dieser natür­liche Lernweg ist verwaisten Orang-Utans leider verwehrt.  Bei der BOS Foun­da­tion über­nehmen die Baby­sitter die Rolle der Mütter, damit die Orang-Utan-Babys trotzdem alle Über­le­bens­fä­hig­keiten für den Regen­wald erlangen können. Dieser Prozess wird durch verschie­denen Hilfs­mittel – die soge­nannten Enrich­ments — unter­stützt. Enrich­ments helfen Orang-Utans dabei, ihre Fähig­keiten in der Nahrungs­suche zu entwi­ckeln und lang­fristig zu verbessern.

Beispiel für so ein Hilfs­mittel ist ein Metall­korb, der mit Früchten befüllt hoch oben an Holz­stangen befes­tigt ist.

Ein weiteres Hilfs­mittel sind Eisblöcke, in die Früchten einge­froren wurden. Dabei soll der Orang-Utan verschie­dene Methoden auspro­bieren, um an die süße Nahrung zu gelangen. In der freien Natur wäre das fast gleich­zu­setzen mit einem morschen Stück Holz, das der Orang-Utan durch­bre­chen und bear­beiten muss, um die prot­e­in­hal­tige Termiten zu naschen.

Auch die soge­nannten „Früch­te­bälle“ sind ein Lern­hilfs­mittel bei der Nahrungs­suche. Es werden Löcher mit einem Durch­messer von zwei Zenti­meter in große Plas­tik­bälle gebohrt. Diese werden dann mit Früch­te­scheiben befüllt. Die Orang-Utans versu­chen dabei mit ihren Fingern an die Obst­stücke zu gelangen.

Für die gleiche Übung werden auch PVC-Röhren als Enrich­ments benutzt. Sie werden perfo­riert und mit Früchten und Gemüse befüllt. Die Orang-Utans sollen selber darauf kommen, wie sie die Lecke­reien aus den Löchern holen können.

Diese und viele andere Lern­hilfs­mittel werden in unseren zwei Rettungs­sta­tionen einge­setzt. Sie unter­stützen die Orang-Utans, ihre natür­li­chen Verhal­tens­weisen zu entwi­ckeln und zu trai­nieren und so fit für die Nahrungs­suche im Regen­wald zu werden. Nur so können wir ihnen die best­mög­li­chen Chancen geben, in der Wildnis zu überleben.

Werden Sie jetzt Pate eines rotbraunen Menschen­affen und helfen Sie mit, die Orang-Utans vor dem Aussterben zu bewahren.