19. April 2021

Galá­pa­gos­in­seln: Einzig­ar­tige Arten­viel­falt und Lavalandschaften

Wohl zum letzten Mal begleitet die Dokureihe den Ethno­logen David Yetman, der seit über fünf Jahren durch die ameri­ka­ni­schen Konti­nente führt. In dieser Folge: Nach einem Stadt­rund­gang durch die ecua­do­ria­ni­sche Haupt­stadt Quito setzt David auf die Galá­pa­gos­in­seln über. Von Natur­füh­rern begleitet entdeckt er dort die spek­ta­ku­läre Tier­welt mit ihren berühmten Riesenschildkröten.

Reisende mit dem Ziel Galá­pa­gos­in­seln legen meist einen Zwischen­stopp in Quito ein. Die Haupt­stadt Ecua­dors liegt in 2.850 Meter Höhe auf der West­seite der Anden und trägt noch deut­lich india­ni­sche Züge. Auch die Spuren der Kolo­ni­al­zeit sind noch sehr präsent. Menschen haben sich in der Region um Quito schon vor Jahr­tau­senden ange­sie­delt, dort Felder ange­legt und in Minen nach Edel­steinen geschürft. Die Spanier fanden dann vor 500 Jahren, dass sich der Ort gut als Haupt­stadt eignen würde. Sie errich­teten ihre Paläste mit dem Geld, das sie durch die Ausbeu­tung der Lokal­be­völ­ke­rung und der Edel­stein­minen verdienten. Das Zentrum von Quito ist eine Schatz­kammer der Kolo­ni­al­ar­chi­tektur. David Yetman unter­nimmt einen Spazier­gang durch Ecua­dors Haupt­stadt.  1832 hat Ecuador die Galá­pa­gos­in­seln annek­tiert, seitdem sind sie eine Provinz des Landes, den anderen Provinzen gleich­ge­stellt. Damals inter­es­sierte sich keiner für die Inseln, aber glück­li­cher­weise wurden sie in der Zeit auch von Charles Darwin besucht. Seinen Beob­ach­tungen und der Anschluss an Ecuador bescherten den Galá­pa­gos­in­seln eine große Zukunft. Die Galá­pa­gos­in­seln liegen im Pazi­fi­schen Ozean, rund 1.500 Kilo­meter west­lich von Quito. David Yetman setzt mit dem Flug­zeug auf Baltra über und nimmt dann das Boot, um die größte Stadt der Inseln zu besu­chen, Puerto Ayora. Die außer­ge­wöhn­li­chen Tiere von Galá­pagos können die Touristen im Wasser oder auf den Lava­fel­dern entde­cken. Natur­führer begleiten David Yetman bei seiner Erkun­dungs­tour, bei der er auch auf die berühmten Riesen­schild­kröten trifft. Auf den Lava­fel­dern von Sant­iago und im Nebel­wald Floreanas lernt er vieles über die Geschichte, die Vege­ta­tion und die Tier­arten der Inseln. In der Charles Darwin Rese­arch Station, die sich um den Erhalt der Schild­kröten auf den Inseln kümmert, bekommt David Yetman eine Einfüh­rung in die außer­ge­wöhn­liche und fantas­ti­sche Pflan­zen­welt des Galápagosarchipels.

In der Arte Media­thek bis 1. Juli 2021 verfügbar.