5. September 2019

Mission Ozon­loch

Wie heute der Klima­wandel bedrohte vor 30 Jahre schon einmal ein globales Umwelt­pro­blem die Erde. Die vor allem in Spray­dosen enthal­tenen Fluor­chlor­koh­len­was­ser­stoffe, kurz FCKW genannt, zerstörten die Ozon­schicht der Atmo­sphäre, die die krebs­er­re­gende UV-Strah­lung aus dem Sonnen­licht herausfiltert.

Die Doku­men­ta­tion zeigt, wie enga­gierte Wissen­schaftler und Poli­tiker es schafften, die Produk­tion von FCKW welt­weit zu stoppen. Als Folge hat sich die Ozon­schicht deut­lich erholt. Kann das, was beim Ozon­loch gelang, ein Vorbild sein für den gegen­wär­tigen Kampf gegen den Klimawandel?