24. April 2017

Orang-Utans — so fern und doch so nah am Herzen

Als frei­schaf­fende Künst­lerin beschäf­tigt sich Stefanie Klymant in ihrem Atelier “Steffi’s Art” seit Jahren eigent­lich mit vom Aussterben bedrohten Nutz­tier­rassen. Doch bei einer Ausstel­lungs­reise nach Indo­ne­sien verliebte sich die Malerin aus der Lüne­burger Heide in die Orang-Utans. “In mir entstand der Wunsch, eine reine Orang-Utan-Ausstel­lung zu kreieren, um ein größeres Bewusst­sein in der Gesell­schaft für diese Tiere zu schaffen”, erklärt Stefanie Klymant. Aus diesem Wunsch wird jetzt Realität. Nach Monaten inten­siver Recher­chen und natür­lich der künst­le­ri­schen Arbeit an der Staf­felei, freuen wir uns gemeinsam mit dem Atelier “Steffi’s Art” in der Guts­küche Wulks­felde am Sonntag, dem 7. Mai 2017 ab 15.30 Uhr die Ausstel­lung “Orang-Utans — so fern und doch so nah am Herzen” eröffnen zu dürfen.

Bei der Vernis­sage haben Sie nicht nur Gele­gen­heit die ausdrucks­starken Orang-Utan-Gemälde intensiv in Augen­schein zu nehmen — und bei Gefallen natür­lich auch zu kaufen. Sie können auch mit der Künst­lerin und mit Leon­hard Graf Roth­kirch-Trach, dem 1. Vorsit­zenden von BOS Deutsch­land, persön­lich ins Gespräch kommen. Einen Teil des Verkaufs­er­löses der Bilder spendet Stefanie Klymant an BOS Deutsch­land. Außerdem gehen die Einnahmen aus dem Verkauf von vier Post­karten mit Motiven der Ausstel­lung an BOS Deutschland.
Bis Ende August haben Sie die Möglich­keit, sich die Gemälde in der Guts­küche auf dem Biolandgut Wulks­felde in Tangs­tedt während der Restau­rant­öff­nungs­zeiten anzuschauen.

Zum Ausklang noch eine Einstim­mung: Ein Film, der die Künst­lerin bei der Arbeit zeigt. Viel Spaß! Wir freuen uns auf Sie.