13. Dezember 2022

Oran­gutan Jungle School wieder im TV

Orang-Utan Baby blickt in Fernsehkamera

Sky Nature bringt uns ein verfrühtes Weih­nachts­ge­schenk und strahlt vom 19. bis zum 23. Dezember die erste Staffel der “Oran­gutan Jungle School” aus, die im BOS-Rettungs­zen­trum Nyaru Menteng gedreht wurde. Los geht es am 19. Dezember ab 17:40 Uhr mit der ersten Folge “Will­kommen in der Rettungs­sta­tion / Und los geht’s …”. Direkt im Anschluss ab 18:30 Uhr kommt Folge zwei “Albino Alba setzt sich durch / Immer weiter nach oben”.

Worum es geht? Hier die kurzen Zusammenfassungen:

Will­kommen in der Rettungs­sta­tion / Und los geht’s …: In der Jungle School von BOS gibt es viele unter­schied­liche Charak­tere, die die Lehrer auf Trapp halten: Allen voran Klas­sen­clown Valen­tino, der regel­mäßig versucht, dem Unter­richt zu entgehen. Dann wäre da noch „Big Boy“ Beni, der durch seinen über­mä­ßigen Appetit mit Über­ge­wicht zu kämpfen hat und drin­gend abspe­cken sollte. Neu in der Schule sind Clara und ihr Baby Clarita: Die beiden wurden von einer Insel gerettet, nachdem Clarita von einem männ­li­chen Affen entführt wurde.

Albino Alba setzt sich durch / Immer weiter nach oben: Es gibt außer­ge­wöhn­li­chen Zuwachs in der Jungle School: Alba, der welt­weit einzige bekannte Albino-Orang-Utan, nimmt ab jetzt am Unter­richt teil. Wie werden die anderen Schüler mit dem Neuzu­gang umgehen? „Big Boy“ Beni muss während­dessen noch immer abspe­cken und Valen­tino fällt haupt­säch­lich durchs Herum­al­bern auf.

Wieder­ho­lung der Folge 1 & 2: 20. Dezember ab 16:00 Uhr auf Sky Nature.