6. Oktober 2021

planet e.

Türkises Meer, exoti­sche Strände — vorbei. Jetzt: Monster-Stürme und Total-Zerstö­rung. Dem Klima­wandel dennoch trotzen: Das wollen die Menschen der Kari­bik­insel Dominica.2017 tobt der Hurrikan Maria durch die Karibik. Schwer getroffen: der Insel­staat Domi­nica. Aber die Menschen setzen sich ein ambi­tio­niertes Ziel: Domi­nica soll der erste Staat der Welt sein, der dem Klima­wandel trotzt.Das weckt auch das Inter­esse der Industrieländer.

Mit Wind­stärken von bis zu 257 Kilo­me­tern pro Stunde wütete Maria vor vier Jahren auf Domi­nica. Der Sturm der Kate­gorie fünf zerstörte ganze Stadt­teile. Es gab viele Todes­opfer, Fami­lien verloren ihre Exis­tenz, 90 Prozent der Gebäude wurden zerstört. Noch heute leidet ein trau­ma­ti­siertes Volk unter den Folgen — und unter der Angst vor dem nächsten großen Sturm.Dominica ist eine der am stärksten vom Klima­wandel betrof­fenen Karibik-Inseln. Schon seit Jahren leidet auch die Wirt­schaft unter den Natur­ge­walten. Nach dem Hurrikan musste die Politik handeln. Denise Charles, Minis­terin für Tourismus, ist die trei­bende Kraft. Domi­nica soll wider­stands­fähig werden, soll die Folgen des Klima­wan­dels aushalten.Anfang 2018, nachdem der erste Schock über­wunden war, grün­dete die Regie­rung die „Climate Resi­li­ence Execu­tion Agency of Domi­nica“ . Sie sollte sicher­stellen, dass jeder Sektor, der nach dem Hurrikan wieder­auf­ge­baut wurde, das Thema Klima­wandel-Wider­stand berück­sich­tigt. Einheit­liche Bauvor­schriften, eine größere Viel­falt an land­wirt­schaft­li­chen Erzeug­nissen, neue Erdwärme-Anlagen, verbes­serte Gesund­heits­ein­rich­tungen, verläss­liche Trans­port-Infra­struk­turen zu Land und auf See — die Aufgabe besteht darin, alle Lebens­be­reiche so sturm­si­cher wie möglich zu machen.Den Klima­wandel stoppen, das können die Menschen von Domi­nica nicht. Die Anpas­sung an den Klima­wandel als ganz­heit­li­ches Staats­ziel hingegen ist ein Konzept, das auch für west­liche Indus­trie­länder wich­tige Erkennt­nisse liefern kann. „planet e.“ will wissen: Was können wir von Domi­nica lernen?