13. Dezember 2022

Viele Tränen in der Oran­gutan Jungle School

Orang-Utan Baby blickt in Fernsehkamera

Sky Nature bringt uns ein verfrühtes Weih­nachts­ge­schenk und strahlt vom 19. bis zum 23. Dezember die erste Staffel der “Oran­gutan Jungle School” aus, die im BOS-Rettungs­zen­trum Nyaru Menteng gedreht wurde. Am 21. Dezember ab 17:40 Uhr kommt Folge fünf “Erik in Lebens­ge­fahr / Eine ganz neue Welt” und ab 18:30 Uhr Folge sechs “Ein Abschied für immer / Mittel und Wege”.

Worum es diesmal geht

Erik in Lebens­ge­fahr / Eine ganz neue Welt: Der Arzt muss zur Dschun­gel­schule kommen. Erik, der zu den ältesten Orang-Utan-Schü­lern gehört, ist schwer erkrankt. Er hat hohes Fieber. Wird der Vete­rinär Maryos Erik heilen? Dilla braucht ebenso ärzt­liche Hilfe. Sie weigert sich, ihr Neuge­bo­renes zu akzep­tieren. Die Ärzte versu­chen alles, Mutter und Kind zusammen zu bringen. In der Zwischen­zeit gibt es einen Medi­en­hype um Albas Auswil­de­rung in die freie Wildbahn.

Ein Abschied für immer / Mittel und Wege: Clara und ihre Tochter Clarita sollen endlich im Regen­wald ausge­wil­dert werden, doch auf dem Weg in den Dschungel kommt ihnen eine Sturz­flut in die Quere. In der Jungle School kämpft Erik während­dessen noch immer mit seiner Krank­heit und muss rund um die Uhr über­wacht werden. Und auch die nächste Hiobs­bot­schaft lässt nicht lange auf sich warten, denn Alejandra ist durch einen Unfall auf dem linken Auge erblindet.

Wieder­ho­lung der Folgen 5 & 6: 22. Dezember ab 16:00 Uhr auf Sky Nature.