6. September 2021

Wissen macht Ah!

Clarissa und Ralph widmen die heutige Sendung einem ganz beson­deren Natur­for­scher: Alex­ander von Humboldt. Schon vor über 200 Jahren hat Humboldt vieles von dem entdeckt, verstanden und voraus­ge­sehen, mit dem sich die Menschen heute noch beschäf­tigen. Es gibt kaum ein Wissens­ge­biet, das ihn nicht inter­es­siert hat: Tiere, Menschen, Wetter, Land­schaften, und wie alles mit allem zusammenhängt.

Deshalb ging er auf mehr­jäh­rige Forschungs­reisen und notierte alles, was ihm auffiel. Auf ihrer eigenen Forschungs­reise durch den Urwald verraten Clarissa und Ralph noch mehr Gründe, warum Humboldt ein ziem­lich toller und heute noch aktu­eller Natur­for­scher war und warum so vieles nach ihm benannt wurde. — Was ist Arten­viel­falt? Auf der Erde gibt es mehr als 10 Millionen verschie­dene Arten und Orga­nismen. Das ist eine ganze Menge. Und die Wissen­schaft geht davon aus, dass es noch viel mehr sind und wir noch lange nicht alle kennen. Aber wo gibt es viele Pflanzen und Tiere und warum? Und wo gibt es wenige und warum? Und wie hängen sie alle mitein­ander zusammen? Clarissa kennt die Antworten auf diese span­nenden Fragen rund um die Arten­viel­falt. — Sind Dschungel, Urwald und Regen­wald das gleiche? — Wer war Humboldt, und warum heißt so viel nach ihm? — Was sind diese Linien, die man auf Wetter­karten sieht? — Warum können Papa­geien sprechen?