Paten­be­reich Topan

Sie haben Paten­up­dates über Topan verpasst oder möchten sich noch mal ihre ganze Geschichte durch­lesen? Hier haben Sie alles auf einem Blick.

TOPAN – EIN ZÄHES MÄDCHEN

Manchmal täuscht – zum Glück – der erste äußere Eindruck. Als die Leute der BOS Foun­da­tion im Oktober 2017 die kleine Topan aus ille­galer Gefan­gen­schaft retteten, war ihre Zukunft alles andere als gesi­chert. Mit schät­zungs­weise acht Monaten wog sie gerade einmal einein­halb Kilo. Halb verhun­gert und verdurstet wie sie war, versorgten wir sie sofort auf der Inten­siv­sta­tion von Nyaru Menteng.

1Tier­arzt Dr. Arga Sawung Kusuma konnte schließ­lich aufatmen: „Topan war in einem voll­kommen deso­laten körper­li­chen Zustand, dehy­driert und extrem unter­ge­wichtig. Nach einer Woche Inten­siv­be­hand­lung hatte sich die Kleine aber soweit erholt, dass wir sie zu den anderen Babys in die Quaran­tä­ne­sta­tion bringen konnten.“

Körper­lich ging es mit Topan zwar erstaun­lich rasch aufwärts, aber die Verzweif­lung des kleinen Orang-Utans über den Verlust ihrer Mutter hielt verständ­li­cher­weise erst einmal an. Topan schrie lange nach der Fürsorge, in die sie hinein­ge­boren war und aus der sie so grausam heraus­ge­rissen wurde. Menschen hatten ihr das angetan, aber Menschen gaben ihr auch nach und nach so etwas wie mütter­liche Gebor­gen­heit zurück. Die Baby­sit­te­rinnen von BOS kümmerten sich auch um Baby Topan mit aller Hingabe.

1Eine Hingabe, die gerade auch bei Topan ihre Früchte trug. Das Häuf­chen Elend blühte zu einem wilden kleinen Affen­mäd­chen auf, das immer mehr zeigt, was eigent­lich in ihr steckt. In der Wald­schule, für die sie erstaun­lich schnell reif wurde, gehört sie defi­nitiv zu den Schnellen und Wage­mu­tigen. Zwar ist sie bislang die Kleinste in der Gruppe, doch erklimmt gerade sie schon die höchsten Bäume von allen. Das ist gar nicht so selbst­ver­ständ­lich, denn wie vieles andere müssen Orang-Utans auch effek­tive Klet­ter­tech­niken erst erlernen. Erwachsen sind sie die schwersten baum­be­woh­nenden Tiere und benö­tigen trotz ange­bo­rener Instinkte viel Erfah­rung, um in den Baum­kronen schnell und sicher voranzukommen.

Auch sonst macht sie hervor­ra­gende Fort­schritte auf dem Weg zum gelernten Orang-Utan. Wenn das so weiter geht, wird Topan ohne Zweifel eines Tages unge­zähmt und frei durch den Regen­wald streifen. Dann wird sicher­lich auch ein Orang-Utan-Mann auf die junge Dame aufmerksam, und Topan kann schließ­lich ihrem eigenen Baby beibringen, wie man im Dschungel zurechtkommt…

Topan verzieht das Gesicht
Topan isst eine Banane

Letz­teres ist natür­lich noch Zukunfts­musik, aber die Zähig­keit und Unab­hän­gig­keit, die dieses Menschen­affen-Baby jetzt schon zeigt, gibt Anlass zu großen Hoffnungen.

Sie haben eine Paten­post verpasst oder wollen nach­lesen wie alles begann? Hier finden Sie alle Videos und Berichte von Topan.

Die kleine Topan

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video-Paten­up­dates

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Topan Update: Oktober 2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Topan Update: Oktober 2020

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Topan Update: Mai 2019

Dauer­haft helfen

 

Orang-Utan-Paten­schaft schenken

Egal, ob zum Geburtstag, zu Weih­nachten oder einem anderen Anlass: Machen Sie einem lieben Menschen eine ganz beson­dere Freude mit einer Orang-Utan-Geschenkpatenschaft.

EUR
Orang-Utan-Pate werden
Sonja Wende

Sie haben Fragen?

Sonja Wende hilft Ihnen gerne weiter.

Spenden sind Vertrauenssache

1

Eine trans­pa­rente Mittel­ver­wen­dung ist für uns selbst­ver­ständllich. Wir haben uns im September 2013 der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen und unter­zeich­neten deren Selbstverpflichtungserklärung.