Die neuen Wilden 2021

Bali wurde von einer Plantage gerettet, die Bewohnern des Dorfes Buntut Bali im Bezirk Katingan in Zentralkalimantan gehört. Er kam am 16. Januar 2003 im Alter von vier Monaten in unser Rettungszentrum Nyaru Menteng und wog 2,8 Kilogramm. Wie so viele andere seiner verwaisten Artgenossen, kam auch er in einem sehr schlechten Gesundheitszustand zu uns. Unter der Haut steckten zwei Luftgewehrkugeln, und im Gesicht und auf der Brust begann sich die Haut abzulösen. Als wäre das nicht schlimm genug, war auch noch sein rechtes Bein gebrochen. Bali benötigte intensive und unverzügliche Behandlung durch das Ärzteteam von Nyaru Menteng.
Nach seiner Quarantäne und der späteren Genesung kam Bali in die Waldschule, wo er fleißig arbeitete und so jede Stufe meisterte. Ab dem 26. Juni 2019 durfte er seine Ausbildung auf der Vorauswilderungsinsel Badak Besar fortsetzen. Leider verletzte sich Bali während seines Aufenthalts auf der Insel so schwer am Finger – möglicherweise als Folge eines Kampfes mit anderen Orang-Utans – dass er zur Behandlung in die Tierklinik gebracht werden musste. Am 16. Januar 2020 musste das Ärzteteam seinen Finger amputieren. Aber nachdem sich Bali erholt hatte, durfte er zurück auf die Insel Badak Besar.
Bali ist jetzt 18 Jahre alt und wiegt 37 Kilogramm. Er meidet Menschen lieber und lässt sich von neuen Gesichtern leicht aus der Ruhe bringen. Bali versteht sich gut mit anderen Orang-Utans, streift aber bisweilen gern allein auf der Insel umher. Bali besitzt gute Überlebensfähigkeiten und ist vor allem außerordentlich geschickt bei der Nahrungssuche, was es ihm erlaubt, den Wettbewerb mit dominanten Orang-Utans erfolgreich zu vermeiden. Bald wird Bali seine Fähigkeiten als echter, wilder Orang-Utan im Bukit Batikap Schutzwald unter Beweis stellen.

Orang-Utan-Mann Hugus wurde am 22. November 2007 gerettet. Er wurde von einem Mitarbeiter einer Ölpalmenplantage im Bezirk Katingan in Zentralkalimantan beschlagnahmt. Bei seiner Rettung war Hugus etwa 18 Monate alt und wog sieben Kilogramm.

Drei Monate lang musste Hugus in Quarantäne leben, ehe er in die Waldschule kam, wo er alle Lernstufen erfolgreich durchlief. Nachdem er die Waldschule abgeschlossen hatte, durfte Hugus am 26. Juni 2019 auf die Vorauswilderungsinsel Badak Besar umziehen.

Hugus ist jetzt 15 Jahre alt und wiegt 45 Kilogramm. Er verabscheut die Anwesenheit von Menschen entschieden und reagiert mit Drohgebärden, um seinen Unmut zu zeigen. Hugus neigt dazu, die dominanteren Orang-Utans zu meiden. Stattdessen trainiert er seine ausgezeichneten Fähigkeiten lieber allein. Hugus hat uns bewiesen, dass er bereit ist, wild und frei im Bukit Batikap Schutzwald zu leben.

Noel ist ein männlicher Orang-Utan, der am 27. Dezember 2007 bei einem Dorfbewohner in Tumbang Jutuh Village im Bezirk Gunung Mas, Zentralkalimantan, gerettet wurde. Zum Zeitpunkt seiner Rettung war Noel zwölf Monate alt und hatte aufgrund einer früheren Verletzung einen krummen rechten Zeigefinger.

In Nyaru Menteng durchlief Noel eine dreimonatige Quarantäne, bevor er in die Waldschule kam, wo er alle Klassen erfolgreich durchlief und sich zu einem eigenständigen Orang-Utan entwickelte. Am 26. Juni 2019 zog Noel auf die Vorauswilderungsinsel Badak Besar. Ende Juni 2020 gelang es Noel, von der Insel zu entkommen, indem er den Fluss durchquerte, der in der Trockenheit wenig Wasser führte. Eine Woche später spürten wir ihn auf einer nahegelegenen Farm auf.

Noel ist jetzt 15 Jahre alt und wiegt 40 Kilogramm. Er lässt sich leicht von menschlicher Anwesenheit irritieren, insbesondere von neuen Gesichtern. Er erkundet gerne seine Umgebung und findet schnell seine nächste Mahlzeit. Im Umgang mit anderen Orang-Utans ist er sehr sozial. Jetzt kann Noel seine Fähigkeit, als echter, wilder Orang-Utan zu leben. Wir wünschen ihm viel Erfolg im Wald von Bukit Batikap.

Orang-Utan-Weibchen Nenuah kam am 22. November 2006 aus Thailand nach Nyaru Menteng. Bei ihrer Ankunft war sie viereinhalb Jahre alt, wog 17 Kilogramm und war bei relativ guter Gesundheit.

Nenuah zog am 25. Juni 2019 auf die Vorauswilderungsinsel Badak Besar. Dort entwickelte sie sich zu einem Orang-Utan mit guten Überlebens- und Sozialisierungsfähigkeiten. Nach einem Jahr auf der Insel war Nenuah bereit für die Auswilderung.

Jetzt ist sie 19 Jahre alt und wiegt 37 Kilogramm. Sie neigt dazu, aggressiv gegenüber Menschen zu sein, verbringt aber gerne Zeit in der Gesellschaft von Orang-Utans. Die bezaubernde Nenuah, die sehr neugierig ist und gerne auf Entdeckungsreise geht, ist nun bereit, in der Wildnis zu leben.

Strada ist ein dominanter männlicher Orang-Utan, der am 23. April 2005 im Dorf Lamunti im Bezirk Kapuas, Zentralkalimantan, gerettet wurde. Bei seiner Rettung war er dreieinhalb Jahre alt und wog neun Kilogramm. Da er noch wilde Verhaltensweisen zeigte, begann Strada seinen Rehabilitationsprozess im Nyaru Menteng 2-Komplex anstelle der Waldschule.
Leider kam es vier Jahre später zu einer Tragödie, als Strada aufgrund eines technischen Schadens aus seinem Gehege ausbrechen konnte. Unsere Mitarbeiter waren nicht in der Lage, ihn nach seinem Ausbruch ausfindig zu machen.
Anfang 2020 entdeckten wir einen wilden, ausgewachsenen Orang-Utan-Mann, der sich immer wieder in der Nähe von Nyaru Menteng 2 aufhielt. Im März 2020 wurde die entschieden, das Tier einzufangen, da das Risiko für einen Konflikt zwischen Mensch und Orang-Utan bestand. Bei der Gesundheitsüberprüfung entdeckten wir, dass er einen Chip implantiert hatte, der ihn als Strada identifizierte – das Männchen, das mehr als elf Jahre zuvor verschwunden war.
Strada ist jetzt 19 Jahre alt und wiegt 53 Kilogramm. Aufgrund seiner offenkundigen Fähigkeit, in der Wildnis zu überleben, haben wir keinen Zweifel daran, dass Strada im Bukit Batikap Schutzwald gut zurechtkommen wird.

Mutter Disha und ihr Sohn Deijo sind wilde Orang-Utans, die häufig auf dem Gelände des Waldkindergartens gesichtet worden waren. Ihr Auftauchen erschreckte die jungen Orang-Utans in der Gruppe. Noch gefährlicher aber war, dass ihre Anwesenheit in der Nähe einer Siedlung sie einem hohen Risiko für Konflikte mit Menschen aussetzte. So entschieden wir, die beiden am 13. März 2020 einzufangen.

Disha ist etwa 20 Jahre alt und wiegt 50 Kilogramm. Ihr Jungtier Deijo ist etwa vier Jahre alt und wiegt 15 Kilogramm.

Wir sind sicher, dass Disha und Deijo in ihrem neuen Zuhause im Bukit Batikap Schutzwald sicher und zufrieden leben werden.

Britney ist ein Orang-Utan-Weibchen, das im Juni 2000 im Alter von sieben Jahren aus der Gefangenschaft auf Bali gerettet wurde. Britney lebte im Rettungszentrum Samboja Lestari im Sozialisierungskomplex, da sie sehr groß für ihre Alter war und für die Waldschule zu alt. Außerdem wies sie extrem aggressives Verhalten gegenüber unseren Tierpflegern auf.
Bis heute ist Britney ein stämmiger Orang-Utan. Ihr Charakter ist eher gleichmütig und bisweilen schwierig im Umgang. Die Tierpfleger haben es schwer, ihre Aufmerksamkeit zu erlangen. Das ändert sich nur wenn Belohnung im Spiel ist.
2019 erhielt Britney die Möglichkeit, auf die Vorauswilderungsinsel #7 zu ziehen und dort ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und unter Beweis zu stellen. Auf der Insel lernte sie, Futter zu suchen und Nester zu bauen.
Britney ist jetzt 28 Jahre alt und wiegt 40 kg. Und darf endlich in der Freiheit von Kehje Sewen als wilder Orang-Utan leben.

Freet wurde im August 1998 aus illegaler Tierhaltung aus dem Dorf Muara Wahau gerettet. Er war zum Zeitpunkt der Rettung vier Jahre alt und zeigte immer noch wildes Verhalten.
Bei seiner Ankunft in Samboja Lestari wurde bei Freet Hepatitis B diagnostiziert. So wurde er in einem Quarantänebereich untergebracht, der speziell für Orang-Utans mit Hepatitis eingerichtet worden war. Aufgrund seiner zugänglichen und freundlichen Natur wurde Freet schnell bekannt unter den Tierpflegern im Rettungszentrum.
Als erwiesen war, dass Freet mit einem nicht-virulenten Stamm von Hepatitis B infiziert war, konnte er seinen Rehabilitationsprozess auf der Vorauswilderungsinsel #7 fortsetzen. Auf der Insel konnte er seine Fähigkeiten nach geeignetem Futter zu suchen und Schlafnester zu bauen weiterentwickeln.
Freet ist jetzt 27 Jahre alt und wiegt 73 kg und ist bereit für ein selbständiges Leben im Wald von Kehje Sewen.

Juve wurde in Jakarta beschlagnahmt und kam am 18. März 2001 im Alter von fünf Jahren nach Samboja Lestari.
Juve ist ein unabhängiger und distanzierter Orang-Utan, wird aber aggressiv, wenn ihm Tierpflegern zu nahekommen. Juve zeigt sogar Anzeichen von Irritation, wenn er beim Namen gerufen wird.
2018 erhielt Juve die Möglichkeit seine nächste Rehabilitationsphase auf der Vorauswilderungsinsel #7 zu starten. Hier entwickelte er gute Fähigkeiten bei der Futtersuche und beim Nestbau.
Juve ist mittlerweile 25 Jahre alt und wiegt 76 kg. Er ist bereit als ein freier Orang-Utan in der Wildnis des Kehje Sewen Waldes zu leben.

Amber lebte seit dem 11. Mai 2006 im Rettungszentrum Nyaru Menteng. Sie ist uns von einem Angestellten einer Ölpalmenplantage in East Kotawaringin Regency, Zentral-Kalimantan, übergeben worden. Das verwaiste Weibchen wog im zarten Alter von sechs Monaten nur zwei Kilogramm.

Nach der Quarantäne begann Amber ihre Ausbildung in der Waldschule, die sie mit Bravour abschloss. Am 17. Dezember 2019 durfte sie auf eine Vorauswilderungsinsel im Salat Island Cluster umziehen. Während ihrer Zeit auf der Insel entwickelte sich Amber zu einem aktiven Orang-Utan, der gerne seine Umgebung erkundet und solide Nester zu bauen lernte. Amber ist nicht aggressiv und sie versteht sich gut mit anderen Orang-Utans, insbesondere mit Barlian, mit dem sie eine Freundschaft geschlossen hat.

Amber ist jetzt 16 Jahre alt und nach mehr als 15 Jahren Rehabilitation in Nyaru Menteng bereit, sich auf ein neues Abenteuer im Bukit Baka Bukit Raya Nationalpark in Zentral-Kalimantan einzulassen. 

Barlian ist angeblich allein und in einem geschwächten Zustand von einem Plantagenmitarbeiter am Rande einer Straße in der Nähe eines kleinen Waldes neben einer Ölpalmenplantage von PT. MSAL, in Zentral-Kalimantan gefunden worden. Er wurde am 20. Juni 2013 den Behörden übergeben, nachdem er zwei Wochen lang von einem Dorfbewohner als Haustier gehalten worden war. Er kam im Alter von zwei Jahren und mit einem Gewicht von 4,1 Kilogramm in Nyaru Menteng an.

Nachdem er die Waldschule absolviert hatte, durfte Barlian am 17. Dezember 2019 auf eine Vorauswilderungsinsel im Salat Island Cluster umziehen. Er wurde gemeinsam mit seiner besten Freundin Amber auf die Insel gebracht. Barlian war auf der Insel sehr aktiv und entwickelte sich hier zu einem eifrigen Entdecker. Er verbrachte die meiste Zeit hoch oben in den Bäumen und schenkte den Menschen wenig Beachtung. Obwohl Barlian kein dominanter Orang-Utan ist, kann er sich selbst verteidigen, wenn es nötig ist.

Barlian ist jetzt zehn Jahre alt und nach einer achtjährigen Rehabilitation in Nyaru Menteng bereit, den Bukit Baka Bukit Raya National Park als echter, wilder Orang-Utan zu erkunden.

Darryl wurde am 11. Juli 2010 von einem Einwohner von Sampit, Kotawaringin Timur Regency, Zentral-Kalimantan, abgegeben. Er hatte das männliche Baby angeblich von einer Person auf Bali gekauft, sich aber nach einer Woche der Pflege für das Baby entschieden, es der BKSDA von Zentral-Kalimantan zu übergeben. Zu diesem Zeitpunkt wog Darryl nur 2,4 Kilogramm und war schätzungsweise etwa sechs Monate alt.

Nachdem er die Waldschule absolviert hatte, durchlief Darryl ab dem 17. Dezember 2019 gemeinsam mit seinen Freunden Amber und Barlian die Vorauswilderungsphase im Salat Island Cluster. Darryl ist kein aggressiver Orang-Utan, er ist sehr vorsichtig und zurückhaltend. Er hat die ganze Insel erkundet und ist geschickt darin, auf Bäume zu klettern und von Baum zu Baum zu schwingen. Er hat seine Fähigkeiten zur Nahrungssuche verfeinert, um essbare Waldfrüchte auf der Insel zu identifizieren - eine wichtige Fähigkeit, die ihm beim Überleben in der Wildnis helfen wird.

Nach 11,5 Jahren Rehabilitation ist Darryl nun zwölf Jahre alt und bereit, den Bukit Baka Bukit Raya National Park wild und frei zu erkunden.

Reren war von einem Bewohner von Jabiren, Kapuas Regency, Zentral-Kalimantan, gefangen gehalten worden, der behauptete, sie allein an einem Reisfeld in der Nähe des Kahayan-Flusses gefunden zu haben. Damals waren in dem Gebiet gerade 100 Hektar Wald gerodet worden, weitere 150 Hektar sollten noch gerodet werden, um eine 250 Hektar große Ölpalmenplantage anzulegen. Durch eine gemeinsame Aktion des BKSDA-Wildtierrettungsteams und der BOS Foundation wurde Reren am 17. Juli 2014 im Alter von zwölf Monaten und mit einem Gewicht von drei Kilogramm gerettet.

Nachdem sie alle Stufen der Waldschule absolviert hatte, wurde Reren am 7. November 2019 auf eine Vorauswilderungsinsel auf dem Salat Island Cluster gebracht. Dieses charmante Weibchen ist sanftmütig und wurde häufig im Kontakt mit anderen Orang-Utans gesichtet. Sie kann solide Nester bauen und verbringt die meiste Zeit oben in den Bäumen. Als aktive Entdeckerin ignoriert Reren normalerweise Menschen, wenn diese sie beobachten.

Nachdem sie einen sieben Jahre dauernden Rehabilitationsprozess durchlaufen hat, wird die achtjährige Reren bald den üppigen Wald des Bukit Baka Bukit Raya Nationalparks erkunden.

Suayap war eine der 48 Orang-Utans, die nach einem Jahre andauernden diplomatischen Marathon am 22. November 2006 aus Thailand repatriiert wurde und nach Nyaru Menteng kam. Sie wurde auf etwa sechs Jahre geschätzt und wog 23 Kilogramm. Aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters und ihres Verhaltens konnte sie nicht in einer normalen Waldschulklasse aufgenommen werden.

Nach einer Zeit der Quarantäne wurde Suayap in einer speziell für die jungen repatriierten Orang-Utans eingerichteten Waldschulklasse bis 2010 unterrichtet. In den folgenden Jahren entwickelte und trainierte sie ihre Überlebensfähigkeiten mit Hilfe von intensivem Enrichment. Am 26. Juni 2019 wurde ihr die Möglichkeit gegeben, sich auf einer Vorauswilderungsinsel im Salat Island Cluster zu beweisen. Obwohl sie von ihrem Wesen her nicht aggressiv ist, ist Suayap dennoch in der Lage, für sich selbst einzustehen, wenn es nötig ist. Sie erkundet aktiv ihre Umgebung, sucht fleißig nach Futter und verhält sich in jeder Situation angemessen für einen Orang-Utan.

Suayap ist jetzt 22 Jahre alt und nach 16,5 Jahren bei BOS bereit, ein neues, freies Leben im Wald des Bukit Baka Bukit Raya Nationalparks zu beginnen.

Randy wurde in Zusammenarbeit mit der BKSDA von BOS am 16. Juni 2007 im Dorf Timpah, Bezirk Kapuas, Zentral-Kalimantan, aus der Gefangenschaft gerettet. Als er in Nyaru Menteng ankam, war Randy schätzungsweise etwa fünf Monate alt und wog drei Kilogramm.

Nachdem er alle Stufen der Waldschule erfolgreich absolviert hatte, zog Randy am 29. Januar 2020 auf eine Vorauswilderungsinsel im Salat Island Cluster. Randy kümmert sich wenig um die Anwesenheit von Menschen, kommt aber gut mit anderen Orang-Utans zurecht. Er hat die bewaldete Insel aktiv erkundet und verbrachte die meiste Zeit damit, sich bei der Futtersuche in hohen Bäumen zu verstecken.

Randy ist jetzt 14 Jahre alt und bereit, die Freiheit als echter, wilder Orang-Utan im Bukit Baka Bukit Raya Nationalpark zu genießen.

Unggang wurde am 17. Dezember 2014 von einem Bewohner des Dorfes Karya Unggang, Katingan Regency, Zentral-Kalimantan, übergeben. Er kam in einem schlechtem Gesundheitszustand bei uns an. Hände, Füße und ein Teil seines Gesichts wiesen Brandverletzungen auf, woraus wir schließen, dass er Opfer eines Waldbrandes wurde. Vor seiner Übergabe war Unggang mehrere Tage lang in einem Hühnerstall gehalten worden. Bei seiner Ankunft in Nyaru Menteng wurde er auf ein Alter von etwa drei Jahren geschätzt und wog 6,5 Kilogramm.

Nachdem er die Waldschule erfolgreich abgeschlossen hatte, lernte Unggang ab dem 5. Februar 2020 auf einer Vorauswilderungsinsel des Salat Island Clusters weiter. Auf der Insel mied Unggang Menschen und verbrachte die meiste Zeit damit, seine Umgebung zu erkunden und nach natürlicher Nahrung zu suchen. Er bewegte sich auch aktiv durch die Bäume und baute starke, ordentliche Nester.

Unggang ist jetzt zehn Jahre alt und nach sieben Jahren Rehabilitationsprozess bereit, wild und frei im Bukit Baka Bukit Raya National Park zu leben.