Mitglieds­un­ter­nehmen der IHK Berlin schaffen Lebenswald

Die IHK Berlin will ganz prak­tisch für mehr Nach­hal­tig­keit sorgen und startet dafür eine Part­ner­schaft mit BOS Deutsch­land. In unserem “Lebens­wald” forsten wir gemeinsam in Mawas zerstörten Regen­wald wieder auf. 

Mitglieds­un­ter­nehmen der IHK Berlin schaffen gemeinsam mit BOS Deutsch­land Lebenswald

Die IHK Berlin veran­staltet ein Festival der Nach­hal­tig­keit. Zu diesem Anlass ist eine Koope­ra­tion zwischen BOS-Deutsch­land und der IHK Berlin entstanden. Im Rahmen des Festi­vals wollen wir gemeinsam Lebens­wald in Mawas schaffen. Spenden Sie vom 11. — 25.08.2022 und erhalten Sie ein Stück Lebens­wald. Sie bekommen einen Link zu einer inter­ak­tiven Projekt­karte, können dort Ihrem Wald beim Wachsen zusehen und erhalten eine persön­liche Urkunde.

Gemeinsam pflanzen wir Regen­wald dort, wo die Effekte für den Klima­schutz am größten sind

BOS schützt, rettet und reha­bi­li­tiert Orang-Utans und wildert sie in geschützte Regen­wald­ge­biete aus. Aber nicht nur das. BOS schafft auch neuen Regen­wald. Auf 70.000 Hektar degra­diertem Torf­moor­boden forsten wir Stück für Stück, Hektar für Hektar wieder auf und schaffen so neuen „Lebens­wald“.

Sie sehen gerade einen Platz­hal­ter­in­halt von Youtube. Um auf den eigent­li­chen Inhalt zuzu­greifen, klicken Sie auf die Schalt­fläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Dritt­an­bieter weiter­ge­geben werden.

Mehr Infor­ma­tionen

Mawas, wie das Gebiet heißt, wurde in den neun­ziger Jahren für ein gewal­tiges Reis­pro­jekt abge­holzt. Zusätz­lich wurde der Torf­moor­boden – ein enormer CO2-Spei­cher – durch kilo­me­ter­lange Kanäle trocken­ge­legt, wodurch die gebun­denen Klima­gase nun nach und nach entwei­chen können. BOS baut in einem ersten Schritt Stau­dämme, die das Wasser nicht mehr abfließen lassen und den Boden wieder vernässen. Erst danach kommen die Baum­setz­linge in den Boden. Die Arbeit ist dann noch lange nicht getan, denn die zarten Setz­linge werden über Jahre gehegt und gepflegt, ehe sie stark genug sind. Und eines Tages liefern sie Nahrung und Schutz für Orang-Utans und viele andere Tiere.

Denn Orang-Utan-Schutz ist Regen­wald­schutz ist Klimaschutz

Orang-Utans sind vom Aussterben bedroht. Ihr Lebens­raum, die tropi­schen Regen­wälder auf Borneo und Sumatra, wurde in den vergan­genen Jahr­zehnten zu großen Teilen zerstört: Für Palmöl, Papier und Tropen­hölzer oder um Boden­schätze abzu­bauen. Zerstört wurde aber nicht nur der Lebens­raum der größten baum­be­woh­nenden Säuge­tiere und tausender weiterer Regen­wald­be­wohner, sondern auch ein großer Teil der grünen Lunge unseres Planeten.

 

 

FundraisingBox Logo
Janine Moritz in Samboja Lestari

Sie haben Fragen?

Janine Moritz (Leiterin Koope­ra­tionen und Impact) hilft Ihnen gerne weiter.

Spenden sind Vertrauenssache

Eine trans­pa­rente Mittel­ver­wen­dung ist für uns selbst­ver­ständl­lich. Wir haben uns im September 2013 der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen und unter­zeich­neten deren Selbstverpflichtungserklärung.