Grüne Gutscheine

Das Online-Portal legt den Fokus auf ökolo­gi­sche Shops und nach­hal­tigen Konsum. Über ihre Kommu­ni­ka­ti­ons­ka­näle stellen sie die Arbeit von BOS vor und geben uns so eine größere Medienreichweite. 

Regen­wald retten beim Online­kauf — Wie geht das?

Grüne CouponsDas Online-Portal „Grüne Gutscheine“ bietet Gutschein­codes für Online-Shops an. Der Fokus liegt auf ökolo­gi­schen Shops und Marken. Das Beson­dere: Dreißig Prozent des Gewinns fließen in Projekte zur Auffors­tung von Regen­wäl­dern. Wir haben bei Torsten Latussek Gründer und Geschäfts­führer von Grüne Gutscheine nachgefragt:

Was genau macht „Grüne Gutscheine“?

Über unser Portal können Kunden bei ihren Einkäufen sparen. Wir erhalten von den jewei­ligen Shops eine Vermitt­lungs­pro­vi­sion. Davon spenden wir fast ein Drittel in Projekte zum Erhalt tropi­scher Regen­wälder. Eine klas­si­sche win-win-Situation.

Warum unter­stützen Sie BOS Deutschland?

Uns ist das Thema Nach­hal­tig­keit sehr wichtig. Daher sind wir immer auf der Suche nach neuen Ideen und Part­nern. Unser Anliegen ist es, auf wich­tige Themen im Bereich des nach­hal­tigen Konsums aufmerksam zu machen, und damit verbunden Menschen für den Arten- und Natur­schutz zu sensi­bi­li­sieren. Die Arbeit des BOS ist dabei von großer Bedeu­tung und absolut unter­stüt­zens­wert. Deswegen freuen wir uns über die Kooperation.

Wie unter­stützen Sie uns?

Unser Portal hat täglich sehr viele Besu­cher. Sie gehören zu den Ziel­gruppen, die auch für BOS rele­vant sind. Also haben wir uns über­legt, dass wir über unsere Website und die Social Media-Kanäle gemein­same Themen veröf­fent­li­chen, die für genau diese Ziel­gruppen inter­es­sant sind. Dabei wird die Arbeit von BOS vorge­stellt und in einen Kontext mit nach­hal­tigem Konsum gebracht. Ziel ist eine höhere Medi­en­reich­weite für beide Partner. Wir hoffen, darüber noch mehr Menschen für die Arbeit von BOS und andere nach­hal­tige Themen zu begeistern.

Janine Moritz in Samboja Lestari

Sie haben Fragen?

Janine Moritz (Leiterin Koope­ra­tionen und Impact) hilft Ihnen gerne weiter.

Spenden sind Vertrauenssache

1

Eine trans­pa­rente Mittel­ver­wen­dung ist für uns selbst­ver­ständllich. Wir haben uns im September 2013 der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen und unter­zeich­neten deren Selbstverpflichtungserklärung.