INB System

Mit jedem vekauftem Produkt aus ihrem Sorti­ment, spenden sie für einen neuen Baum in Mawas. 

Wie schützen Boden­platten den Regen­wald? Drei Fragen an INB System

Das Unter­nehmen INB System stellt Boden­platten aus 100 Prozent recy­celtem Kunst­stoff her und unter­stützt BOS seit vielen Jahren mit Spenden für unser Mawas-Projekt. Wir haben nachgefragt.

1Was genau macht INB System?

Wir produ­zieren Produkte, die im Pfer­de­sport­be­reich einge­setzt werden und aus 100 Prozent recy­celten Kunst­stoff bestehen. So haben wir beispiels­weise Boden­platten, die aus matschigen, unsi­cheren Unter­gründen – zum Beispiel Stal­lungen oder Wiesen – begeh­bare Flächen machen; ideal für Huftiere wie Pferde oder Schafe. Produkte aus Recy­cling­kunst­stoff werden hier als Holz­ersatz verwendet und entlasten so die Natur.

Warum unter­stützen Sie BOS Deutschland?

BOS kümmert sich um bedrohte Arten, indem sie die Tiere liebe­voll betreuen und medi­zi­nisch versorgen. Darüber hinaus stellt die Orga­ni­sa­tion Lebens­räume wieder her, um ein artge­rechtes Leben der Orang-Utans auch in der Zukunft zu ermög­li­chen. Das gefällt uns sehr gut und passt zu unserem Unter­nehmen, da uns Zukunfts­ori­en­tie­rung und Nach­hal­tig­keit eben­falls sehr wichtig sind.

Wie unter­stützen Sie uns?

Kauft ein Kunde eines unserer Produkte, spenden wir einen Baum im Mawas-Schutz­ge­biet. Das freut uns und unsere Kunden: Sie wissen, dass sie mit der Anschaf­fung eines nach­hal­tigen Produktes gleich­zeitig der Umwelt etwas zurück­geben. Sowohl unsere Vertriebs­partner als auch unsere Endkunden sind von der Zusam­men­ar­beit mit BOS überaus begeis­tert und konnten sich schnell mit dem Projekt identifizieren.

 

Janine Moritz in Samboja Lestari

Sie haben Fragen?

Janine Moritz (Leiterin Koope­ra­tionen und Impact) hilft Ihnen gerne weiter.

Spenden sind Vertrauenssache

1

Eine trans­pa­rente Mittel­ver­wen­dung ist für uns selbst­ver­ständllich. Wir haben uns im September 2013 der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen und unter­zeich­neten deren Selbstverpflichtungserklärung.