Paten­be­reich Taymur

Sie haben Paten­up­dates über Taymur verpasst oder möchten sich noch mal seine ganze Geschichte durch­lesen? Hier haben Sie alles auf einem Blick.

TAYMUR — EIN OPFER DES WILDTIER-SCHMUGGELS WIRD FILMSTAR

Es war ein Zufall, der Taymur rettete. Noch keine zwei Jahre alt, wurde er Opfer des ille­galen inter­na­tio­nalen Handels mit Wild­tieren. Aus Indo­ne­sien wurde er nach Kuwait geschmug­gelt. Dort hielt ihn sein Besitzer als Haus­tier, gab ihm zum Spaß Drogen. Heute lebt Taymur im Reha­bi­li­ta­ti­ons­zen­trum der BOS Foun­da­tion in Nyaru Menteng.

Hier erlernt er mit anderen gleich­alt­rigen Menschen­affen-Waisen alle Fähig­keiten, um eines Tages selb­ständig im Regen­wald zu bestehen.

Monita bei ihrer Rettung

BORNEO — KUWAIT — JAVA — BORNEO

Taymurs genaue Lebens­ge­schichte ist uns nicht bekannt. Wahr­schein­lich wurde er von seiner ster­benden Mutter auf einer Plan­tage zurück­ge­lassen. Menschen­affen, die auf der Suche nach Nahrung solche Plan­tagen durch­streifen, werden oft als Schäd­linge ange­sehen, gejagt und schlimms­ten­falls getötet. Vor allem Mütter mit ihren Babys werden häufig zu Opfern. Deren Kinder bringen nämlich skru­pel­losen Wild­tier­schmugg­lern viel Geld.

Sicher ist, dass Taymur als Baby aus Indo­ne­sien heraus­ge­schmug­gelt und nur zufällig entdeckt wurde. Er war etwa zwei Jahre alt, als ihn die Polizei in Kuwait beschlag­nahmte. Die Poli­zisten wollten eigent­lich nur einen Verkehrs­un­fall aufnehmen, fanden dann aber in einem der betei­ligten Autos den kleinen, unter Drogen gesetzten Orang-Utan auf einem Sitz.

Nach einem kurz­zei­tigen Aufent­halt in einem kuwai­ti­schen Zoo und mit Hilfe der BOS Foun­da­tion konnte Taymur im April 2017 nach Indo­ne­sien zurückkehren.

Zunächst kam er nach Java, wo er unter Quaran­täne gestellt wurde. Hier wurde er gründ­lich medi­zi­nisch durch­ge­checkt. Seine DNA wurde getestet, um fest­zu­stellen, woher in Borneo er ursprüng­lich stammt.

ENDLICH ZU HAUSE

Der DNA-Test zeigte, dass Taymur zur Orang-Utan-Unterart Pongo pygmaeus wurmbii gehört, die in Zentral-Kali­mantan behei­matet ist. Als schluss­rich­tige Folge wurde seine Reha­bi­li­ta­tion im dortigen BOS-Schutz­zen­trum von Nyaru Menteng beschlossen.

Im September 2017 konnte Taymur endlich nach Borneo zurückkehren:

FILMSTAR IN EINER NEUEN SERIE

Ein Jahr nach seiner Heim­kehr hat sich Taymurs Leben um 180 Grad gewendet: Der kleine Kerl ist gesund, lebt in Sicher­heit und hat in der Wald­schule des BOS-Schutz­zen­trums viele neue Freunde gefunden. Taymurs Geschichte ist wahr­haft film­reif. So verwun­dert es auch nicht, dass er jetzt seine erste Film­rolle ergat­tert hat. Er ist einer der Prot­ago­nisten in der neusee­län­di­schen Doku-Serie “Oran­gutan Jungle School” und verdreht mit seinem Charme nicht nur seinen tieri­schen Freun­dinnen den Kopf. Gerade ist der Mehr­teiler in Asien gestartet. Wir arbeiten aber mit aller Kraft daran, ihn auch dem deut­schen Publikum zugäng­lich zu machen.

DIE BESTE NACHRICHT ZUM SCHLUSS

Das Beste kommt erfah­rungs­gemäß zum Schluß. Anläss­lich des Welt-Orang-Utan-Tages haben wir Taymur in unser Paten­schafts­pro­gramm aufge­nommen. So können Sie den kleinen Herzens­bre­cher von seinen Anfängen im Schutz­zen­trum bis zu seiner Auswil­de­rung begleiten und seine Entwick­lung mit allen Höhen und Tiefen miter­leben. Erfahren Sie in regel­mä­ßigen Berichten und Videos, wie es ihm im Wald­kin­der­garten oder in der Wald­schule geht.

Werden Sie Taymurs Pate!

Monita in der Waldschule

DER TAPFERE TAYMUR

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video-Paten­up­dates

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Taymur Update: Oktober 2021

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Taymur Update: Oktober 2020

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Taymur Update: Mai 2019

Dauer­haft helfen

 

Orang-Utan-Paten­schaft schenken

Egal, ob zum Geburtstag, zu Weih­nachten oder einem anderen Anlass: Machen Sie einem lieben Menschen eine ganz beson­dere Freude mit einer Orang-Utan-Geschenkpatenschaft.

Orang-Utan-Pate werden
Sonja Wende

Sie haben Fragen?

Sonja Wende hilft Ihnen gerne weiter.

Spenden sind Vertrauenssache

Eine trans­pa­rente Mittel­ver­wen­dung ist für uns selbst­ver­ständllich. Wir haben uns im September 2013 der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen und unter­zeich­neten deren Selbstverpflichtungserklärung.