Bukit Baka Bukit Raya – Nationalpark

Nachdem sich der Schutz­wald Bukit Batikap schnell mit unseren Schütz­lingen gefüllt hatte, im Rettungs­zen­trum Nyaru Menteng aber nach wie vor hunderte Orang-Utans auf die Frei­heit warteten, waren wir sehr glück­lich, ab August 2016 auch in den Natio­nal­park Bukit Baka Bukit Raya auswil­dern zu können.

Natur­schutz­ge­biet im Herzen Borneos

Der Bukit Baka Bukit Raya-Natio­nal­park ist ein Natur­schutz­ge­biet im Herzen Borneos. Er besteht aus etwa 181.090 Hektar geschütztem Wald inner­halb des Schwaner­ge­birges an der Grenze zwischen West- und Zentral-Kali­mantan. Der Wald ist nicht nur Heimat für die neu ange­sie­delte Orang-Utan-Popu­la­tion, sondern auch ein lebens­wich­tiges Wasser­ein­zugs­ge­biet für mehrere Fluss­be­cken in Zentral- und West-Kali­mantan. Die Bedin­gungen vor Ort sind optimal. Die Arten­viel­falt dieses fast unbe­rührten Wald­ge­bietes ist reprä­sen­tativ für das Ökosystem des tropi­schen Regen­waldes im Zentrum Borneos und verschlägt selbst erfah­renen Biologen den Atem.

Wassertrasport zu der Orang-Utan-Auswilderungsstelle

Wasser­trans­port zum Auswilderungsort

Zwei Orang-Utans im Regenwald

Orang-Utans im Wald von Bukit Baka Bukit Raya

Im Park gibt es etwa 817 regis­trierte Pflan­zen­arten, die zu 139 Fami­lien gehören, darunter Diptero­car­paceae (Flügel­frucht­ge­wächse), Myrt­aceae (Myrten­ge­wächse), Sapot­aceae (Sapo­ten­ge­wächse), Euphor­biaceae (Wolfs­milch­ge­wächse), Lauraceae (Lorbeer­ge­wächse) und Erica­deae (Heide­kraut­ge­wächse) – ein breites Nahrungs­an­gebot für unsere Orang-Utans ist also gesi­chert. Auch viele ende­mi­sche Arten finden sich im Natio­nal­park. Außerdem Orchi­deen und Raff­le­sien, die größten para­si­tären Pflanzen.

Bukit Baka Bukit Raya auf der Karte von Borneo

Bukit Baka Bukit Raya auf der Karte von Borneo

Nashornvogel im Wald

Nashorn­vogel im Wald

Nebelparder

Nebel­parder

Neben unseren ausge­wil­derten Orang-Utans leben auch Nebel­parder, Malai­en­bären, Maro­nen­lan­guren, Borneo-Plum­ploris, Sambar­hir­sche und Gleit­hörn­chen geschützt im Natio­nal­park. Malaien-Horn­vogel, Schild­schnabel, Kleine Kuckuck­staube, Grün­flü­geltaube und Borneo-Pfau­fasan gehören neben vielen anderen Vogel­arten zu den Bewohnern.

Platz für 300 Waldmenschen

In unseren beiden Auswil­de­rungs­ge­biete in Bukit Baka Bukit Raya (Sei Bimban und Sei Mahalut), die vom Rettungs­zen­trum Nyaru Menteng in rund zehn Stunden über den Land- und Flussweg zu errei­chen sind, finden rund 300 Orang-Utans eine neue Heimat. Bis heute haben wir dort 181 unserer ehema­ligen Schütz­linge ausge­wil­dert. Zwei Jung­tiere haben bisher in der Wildnis des Natio­nal­parks das Licht der Welt erblickt (Stand: Januar 2022).

Unsere Arbeit ist nicht mit der Auswil­de­rung der Orang-Utans getan. Täglich verfolgen und erfassen Teams aus Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­bei­tern und Forsche­rinnen und Forschern Verhal­tens­daten der ausge­wil­derten Orang-Utans. Auch die wohl promi­nen­teste Bewoh­nerin des Natio­nal­parks haben sie im Blick: Alba, der welt­weit einzige bekannte Albino-Orang-Utan, lebt seit Dezember 2018 wild und frei in Bukit Baka Bukit Raya.

Orang-Utan-Albino Alba im Wald

Orang-Utan-Albino Alba im Regenwald

Orang-Utan-Monitoring

Ein BOSF Mitar­beiter beim Orang-Utan-Monitoring

Dauer­haft helfen

Orang-Utan-Retter werden

Retten Sie die letzten Orang-Utans Borneos. Mit Ihrer wert­vollen Unter­stüt­zung sichern Sie das Über­leben dieser einzig­ar­tigen Tiere. Erfahren Sie hier, wie Sie als Orang-Utan-Retter:in helfen können. 

EUR
Orang-Utan-Retter werden
Sonja Wende

Sie haben Fragen?

Sonja Wende hilft Ihnen gerne weiter.

Spenden sind Vertrauenssache

1

Eine trans­pa­rente Mittel­ver­wen­dung ist für uns selbst­ver­ständllich. Wir haben uns im September 2013 der Initia­tive Trans­pa­rente Zivil­ge­sell­schaft ange­schlossen und unter­zeich­neten deren Selbstverpflichtungserklärung.